08.11.2019, 12:30 Uhr

Ab 19. November Der städtische Abfuhrkalender 2020 wird verteilt – gute Terminübersicht und interessante Informationen rund um das Thema Abfall

(Foto: kadmy/123rf.com)(Foto: kadmy/123rf.com)

In diesem Jahr wird der neue Abfuhrkalender früher als bisher an die Amberger Haushalte verteilt. Bereits ab Dienstag, 19. November, und nicht erst in der ersten Dezemberwoche wirft die Post die Broschüre in sämtliche Briefkästen. Auch Haushalte, die keine Werbung wünschen, erhalten ein Exemplar.

AMBERG Um nicht im erhöhten Postaufkommen vor dem Black Friday und im Advent unterzugehen, wurde die Ausgabe heuer um zwei Wochen vorgezogen. Dadurch soll nach dem Wunsch der Abfallberatung eine möglichst lückenlose Zustellung gewährleistet werden. Im neuen Abfuhrplan sind nicht nur die Termine für die Tonnenleerungen und die Abholung der Gelben Säcke enthalten, sondern auch die Sperrmüllwochen, die Problemmüllsammlungen und die Häckselaktionen im nächsten Jahr. Außerdem weist die Abfallberatung besonders auf die Abfuhrwochen vor Ostern und Weihnachten hin. Diese mussten wegen der Feiertagsdichte aus organisatorischen Gründen vorverlegt werden und sind daher farbig gekennzeichnet.

Der Abfuhrkalender enthält aber nicht nur Termine, sondern auch umfassende Informationen rund um das Thema Abfall und Müllvermeidung. So werden das neue Bonussystem des To-Go-Green-Mehrwegkaffeebechers und die „Rote Tonne“ für Tonerkartuschen und Tintenpatronen vorgestellt. Des Weiteren werden der richtige Umgang mit Lithiumbatterien und die Entsorgungsmöglichkeiten für Photovoltaikmodule sowie Solarthermiekollektoren erläutert. Und sollten noch Fragen offen bleiben, weist eine ganze Seite den Weg zu den zuständigen Ansprechpartnern. Das neue Gewinnspiel wurde in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Amberg-Sulzbach und den jeweiligen Klimaschutzstellen entwickelt. Für die Beantwortung der Fragen ist es sinnvoll, die Broschüre aufmerksam durchzublättern oder das sogenannte Solarpotenzialkataster im Internet zu besuchen. Als Preise winken diesmal diverse Gutscheine wie etwa der Stadtwerke für Gebäudesolarthermografien, der AOVE-Bürgersonnenkraftwerke und des Esotec-Solarversands für Solarprodukte und für drei Stadttheatervorstellungen.

Der neue Abfuhrterminplan kann demnächst auch wieder im Internet unter www.amberg.de abgerufen werden. Nachdem die eigenen Abfuhrtage anhand der Wohnstraße herausgesucht wurden, kann man die persönlichen Müllabfuhrtermine ausdrucken oder aber mithilfe der Amberg-App direkt auf sein Handy laden und sich rechtzeitig erinnern lassen.


0 Kommentare