22.08.2019, 21:16 Uhr

Gast mit Rederecht Städtetag entsendet Schwandorfer OB in den Hauptausschuss des Bayerischen Jugendrings

(Foto: Stadt Schwandorf)(Foto: Stadt Schwandorf)

Oberbürgermeister Andreas Feller ist vom Bayerischen Städtetag als dessen Vertreter in den Hauptausschuss des Bayerischen Jugendrings (BJR) berufen worden.

SCHWANDORF „Die Interessen und Bedürfnisse junger Menschen sind mir ein besonderes Anliegen“ so Oberbürgermeister Feller. „Die Jugend gestaltet unsere Gesellschaft für morgen. Es ist wichtig, hier das Ohr am Puls der Zeit zu haben, die Bedürfnisse junger Menschen zu erfahren und eigenen Erfahrungen mit einzubringen.“

Der Bayerische Städtetag ordnet unter anderem einen Vertreter in den Hauptausschuss (Vollversammlung) des Bayerischen Jugendrings ab. Der BJR ist die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände, -gemeinschaften und -initiativen in Bayern. Mit seinen 103 Bezirks-, Stadt- und Kreisjungendringen setzt er sich für die Interessen von Kindern und Jugendlichen in ganz Bayern ein. Der Hauptausschuss bzw. die Vollversammlung des BJR ist das höchste beschlussfassende Gremium der Jugendarbeit in Bayern und bestimmt die landesweiten Leitlinien, Ziele und Aufgaben der Tätigkeit des BJR.

Als Vertreter des Städtetages ist Oberbürgermeister Feller nach der Satzung des BJR nun als Gast der Vollversammlung mit Rederecht vertreten.


0 Kommentare