20.08.2019, 14:30 Uhr

So smart ist Amberg Ambergs neue Webseite liefert einen schnellen Überblick zu innovativen Projekten

Homepage www.amberg-digital.de mit einem Überblick über innovative Projekte gestartet. Von links: Oberbürgermeister Michael Cerny, Altstadt-Wirtschaftsförderin Verena Fitzgerald, Gewerbebau-Geschäftsführer Karlheinz Brandelik. (Foto: Susanne Schwab)Homepage www.amberg-digital.de mit einem Überblick über innovative Projekte gestartet. Von links: Oberbürgermeister Michael Cerny, Altstadt-Wirtschaftsförderin Verena Fitzgerald, Gewerbebau-Geschäftsführer Karlheinz Brandelik. (Foto: Susanne Schwab)

Die neue Webseite www.amberg-digital.de gibt einen schnellen Überblick zu innovativen Projekten in Amberg.

AMBERG Vor wenigen Wochen entstand die Idee dazu beim neuen Stammtisch „Digital-Frühschoppen“, den die Wirtschaftsförderung der Stadt Amberg gemeinsam mit der Volksbank-Raiffeisenbank organisiert. Hier waren sich die Teilnehmer schnell einig, dass Amberg bereits viel „smarter“ ist, als viele denken.

Eine Smart City nutzt neue Technologien beispielsweise für eine verbesserte Kommunikation mit ihren Bürgern und einen umweltfreundlichen Energieverbrauch. Die Webseite Smart City Amberg führt hierzu das neue E-Carsharing, Online-Terminbuchungen für Behördengänge im Rathaus, den Eventkalender der Amberg App und über zwanzig weitere Initiativen auf. Sie werden in wenigen Sätzen erklärt, sind mit weiterführenden Informationen verlinkt und lassen sich unter anderem nach Rubriken wie „Smart Mobility“, „Smart Environment“ und „Smart Government“ sortieren.

Oberbürgermeister Michael Cerny und Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Karlheinz Brandelik sind sich einig, dass der sinnvolle Umgang mit neuen Technologien heutzutage einen wichtigen Standortfaktor für die Stadt Amberg darstellt. Mit dem Bau der Webseite Smart City Amberg legt die Wirtschaftsförderung der Stadt Amberg einen Grundstein für viele weitere Projekte in diesem Bereich. Verena Fitzgerald, die Wirtschaftsförderin der Altstadt, wird sich um die inhaltliche Pflege der Webseite kümmern. Nach den Sommerferien lädt sie zum nächsten „Digital-Frühschoppen“ ein, um sich mit einer Expertenrunde über den 5G-Ausbau und die Zukunft der Mobilität in Amberg auszutauschen.


0 Kommentare