21.06.2019, 09:20 Uhr

Colonel Adam J. Boyd zu Gast Die Partnerschaft der Stadt Weiden mit US-Garrison wird weiter intensiviert

Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Colonel Adam J. Boyd beim Geschenkeaustausch. (Foto: Stadt Weiden)Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß und Colonel Adam J. Boyd beim Geschenkeaustausch. (Foto: Stadt Weiden)

Am Mittwoch, 19. Juni, kam hoher Besuch ins Weidener Rathaus. Colonel Adam J. Boyd, der Kommandeur der US-Garrison Bavaria, machte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß seine Aufwartung.

WEIDEN Sowohl Colonel Adam J. Boyd als auch das Weidener Stadtoberhaupt freuen sich auf die Fortsetzung der guten partnerschaftlichen Beziehungen. Colonel Adam J. Boyd betonte dabei, dass die US-Streitkräfte sich im Rahmen ihrer Aktivitäten in der Oberpfalz sehr für die Erhaltung der Umwelt einsetzen. Dazu arbeiten sie intensiv mit den lokalen Forst- und Naturschutzbehörden zusammen. Um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken, setzt die US-Armee verstärkt auf Programme zur Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit. Der Zuständigkeitsbereich des Kommandeurs der US-Garrison Bavaria erstreckt sich von Grafenwöhr über Vilseck und Hohenfels bis nach Garmisch-Partenkirchen. Er umfasst gegenwärtig circa 45.000 US-Amerikaner mit ihren Familien. „Das entspricht der Einwohnerzahl von Weiden“, ergänzte Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Weiden ist bei den US-Amerikanern ein sehr beliebter Wohnort. 500 US-Familien haben bei uns ihr Zuhause, wobei die gute Nachbarschaft sehr geschätzt wird. Colonel Boyd und OB Seggewiß werden auch in Zukunft eng zum Wohle ihrer Bevölkerung zusammenarbeiten.


0 Kommentare