04.06.2019, 19:16 Uhr

Freundschaftliche Beziehungen Landrat Reisinger tauscht sich mit US-Garnisonskommandeur Adam J. Boyd aus

Colonel Adam J. Boyd und Landrat Richard Reisinger tauschten Gedanken aus. (Foto: Christine Hollederer)Colonel Adam J. Boyd und Landrat Richard Reisinger tauschten Gedanken aus. (Foto: Christine Hollederer)

Der Amberg-Sulzbacher Landrat Richard Reisinger hat den Kommandeur der US-Armee Garnison Bavaria, Adam J. Boyd, im Landratsamt Amberg-Sulzbach empfangen. Der Gedankenaustausch war zugleich der offizielle Antrittsbesuch des US-Kommandeurs, der bereits seit gut einem Jahr in Grafenwöhr stationiert ist.

LANDKREIS AMBERG-SULZBACH Landrat Richard Reisinger unterstrich in dem Gespräch die freundschaftlichen Beziehungen der Landkreisbevölkerung zu den Amerikanern seit Ende des Zweiten Weltkriegs und wünschte sich von dem Vertreter der US-Armee für die Zukunft einen offenen Dialog. Colonel Adam J. Boyd versicherte dem Landrat sein Interesse am Fortbestand dieser guten Beziehungen.

Boyd kennt die Oberpfalz bereits ein wenig und hat sehr gute Erinnerungen an das Amberg-Sulzbacher Land. So stattete er seinen allerersten Besuch auf einem Weihnachtsmarkt im Jahr 1999 dem Amberger Weihnachtsmarkt ab. Für ihn sei es deshalb nun etwas wie ein „Nachhausekommen“.

Im vergangenen Jahr löste Adam J. Boyd seinen Vorgänger Lance Varney ab und ist seitdem als Kommandeur der US-Armee-Garnison Bavaria für die Verwaltung und Infrastrukturmaßnahmen der US-Militärstandorte Grafenwöhr, Vilseck, Hohenfels und Garmisch zuständig.


0 Kommentare