16.05.2019, 14:39 Uhr

Belohnung Richtig-Parker bekommen „blumige Grüße“

Reinhold Gürtler aus Wackersdorf bekommt als erster seine Belohnung fürs Richtigparken. Oberbergermeister Andreas Feller überreicht ihm persönlich „blumige Grüß aus Schwandorf“. Mit dabei sind Verkehrsüberwacher Roland Schmid, Ordnungsamtsleiter Stefan Schamberger, Verkehrsüberwacher Matthias Sandl und Citymanager Roland Kittel (von links nach rechts). (Foto: Vera Dehling, Stadt Schwandorf)Reinhold Gürtler aus Wackersdorf bekommt als erster seine Belohnung fürs Richtigparken. Oberbergermeister Andreas Feller überreicht ihm persönlich „blumige Grüß aus Schwandorf“. Mit dabei sind Verkehrsüberwacher Roland Schmid, Ordnungsamtsleiter Stefan Schamberger, Verkehrsüberwacher Matthias Sandl und Citymanager Roland Kittel (von links nach rechts). (Foto: Vera Dehling, Stadt Schwandorf)

Die Stadt Schwandorf möchte sich bei den Besuchern der Innenstadt bedanken. Wer in den kommenden Tagen korrekt parkt, also in einem ausgewiesenen Parkplatz mit gelöstem Parkticket, findet an seiner Windschutzscheibe „blumige Grüße aus Schwandorf“. Dabei handelt es sich um ein Samentütchen für Blühpflanzen als Bienenweide.

SCHWANDORF Die Mitarbeiter des Verkehrsüberwachungsdienstes verteilen die Samenpäckchen an parkende Fahrzeuge. Es handelt sich dabei um eine Aktion der Stadt Schwandorf (Wirtschaftsförderung und Ordnungsamt) mit dem Schwandorfer Imkerverein und dem Wirtschaftsforum. Herr Oberbürgermeister Feller freut sich über diese positive Geste an die Autofahrer. „Ich finde es schön, dass wir das aktuelle Thema Insektenschutz mit einem netten Gruß und einem Dankeschön für den Besuch in unserer schönen Innenstadt kombinieren. Die Besucher sollen durch die Aktion ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert bekommen und gerne wieder zu uns nach Schwandorf kommen. Wir möchten also nicht nur die Innenstadt ins Gespräch bringen, sondern zusätzlich die heimische Artenvielfalt fördern.“ Durch die Unterstützung des Imkervereins Schwandorf, wurde die Samenmischung der Tütchen speziell auf Bienen und Schmetterlinge abgestimmt.

Die Aktion ist dabei eine erste Kleinmaßnahme, die aus den Erlösen des Fußballbenefizspiels mit Altstars von Global United im Sepp-Simon-Stadion im vergangenen September finanziert wird. Daneben sind Insektenschutzprojekte mit Schulen und Kindergärten unter der Anleitung des Schwandorfer Imkervereins geplant.

Frei nach dem Motto „So lange der Vorrat reicht“ werden die Verkehrsüberwacher der Stadt Schwandorf die Samentütchen an korrekt geparkte Fahrzeuge verteilen. Somit gibt es einen Grund mehr, Rücksicht im Straßenverkehr zu nehmen.


0 Kommentare