05.04.2019, 21:16 Uhr

Oberst Björn Schulz in der Oberpfalz begrüßt Regierungspräsident Axel Bartelt verabschiedet Brigadegeneral Jörg See

Oberst Björn Schulz, Regierungspräsident Axel Bartelt und Brigadegeneral Jörg See. (Foto: Regierung/Stühlinger)Oberst Björn Schulz, Regierungspräsident Axel Bartelt und Brigadegeneral Jörg See. (Foto: Regierung/Stühlinger)

Regierungspräsident Axel Bartelt verabschiedete Brigadegeneral Jörg See aus der Oberpfalz. See wechselt nach Brüssel in den internationalen Stab im Nato-Hauptquartier.

AMBERG/REGENSBURG In seiner zweieinhalbjährigen Dienstzeit an der Spitze der Panzerbrigade 12 „Oberpfalz“ koordinierte See unter anderem den Umzug der Panzerbrigade von Amberg zum neunen Standort Cham. Darüber hinaus beteiligte sich seine Truppe an verschiedenen Auslandseinsätzen, unter anderen in Mali, Afghanistan und im Kosovo. Dazu kam 2017 die NATO-Operation „Enhanced Forward Presence“ in Litauen. Mit dem Panzergrenadierbataillon 122 aus Oberviechtach (Kreis Schwandorf) stellte die Brigade für sechs Monate dort den ersten deutschen Verband.

Regierungspräsident Axel Bartelt dankte Brigadegeneral Jörg See für seinen großen Einsatz und für seine Verdienste. „Sie haben bei uns in der Oberpfalz und darüber hinaus viel geleistet. Dafür gebührt Ihnen unser Respekt und unsere besondere Anerkennung“, betonte der Regierungspräsident. Den neuen Brigadekommandeur Oberst Björn Schulz hieß Bartelt in der Oberpfalz herzlich willkommen. Schulz war zuvor Referatsleiter im Verteidigungsministerium.


0 Kommentare