25.03.2019, 16:39 Uhr

Bundeswehr Veränderungen an der Weidener Kasernen-Spitze – Christian Kiesel wechselt ins Verteidigungsministerium

Sven Zickmantel, OB Kurt Seggewiß und Christian Kiesel. Der Rathauschef dankte zum Antritt mit der Stadttasse und zum Abschied mit einem Präsentkorb. (Foto: Stadt Weiden)Sven Zickmantel, OB Kurt Seggewiß und Christian Kiesel. Der Rathauschef dankte zum Antritt mit der Stadttasse und zum Abschied mit einem Präsentkorb. (Foto: Stadt Weiden)

Am Freitag, 22. März, empfing Weidens Oberbürgermeister Kurt Seggewiß Oberstleutnant Christian Kiesel und Oberstleutnant i. G. Sven Zickmantel in seinem Amtszimmer im Neuen Rathaus.

WEIDEN „Es ist bedauerlich, jemanden, wie Oberstleutnant Kiesel ziehen lassen zu müssen. In den drei Jahren seines Wirkens in Weiden war die Zusammenarbeit immer unkompliziert, ja freundschaftlich. Hierfür möchte ich mich im Namen der Stadt herzlich bedanken. Die Region steht zur Bundeswehr. Wir sind stolz auf unsere Kaserne“, so das Weidener Stadtoberhaupt. Auch Oberstleutnant Kiesel dankte für die wirklich gute Zusammenarbeit mit der Stadt. „Weiden wird mir fehlen. Ich habe jetzt 25-jähriges Dienstjubiläum. An keinem meiner bisherigen Standorte war das Verhältnis zu den Bürgern besser als hier. Danke für drei tolle Jahre“, so der scheidende Kasernenchef. Kiesel (43) wird künftig im Verteidigungsministerium in Berlin für den Bereich Personalmanagement zuständig sein.

Als Kasernenkommandant folgt ihm nun Oberstleutnant i. G. Sven Zickmantel (40). Beide Kommandeure waren schon zusammen im Einsatz in Afghanistan. Zickmantel ist gebürtiger Sachse aus Frankenberg. Seine Bundeswehrlaufbahn startete er 1997 nahe Kassel, danach folgten zwei Jahre in Neunburg vorm Wald, eine Generalsstabsausbildung in der Schweiz sowie in Hamburg. Weitere Stationen waren Heidelberg, Köln und sein Geburtsort Frankenberg, wo auch seine Familie lebt. „Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Ihnen. Meine Tür steht Ihnen immer offen. Nutzen Sie einfach den kurzen Dienstweg und rufen Sie mich an“, so Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Zum Abschied überraschte Kiesel das Stadtoberhaupt noch mit einer besonderen Auszeichnung, dem Bataillonscoin samt Urkunde.


0 Kommentare