21.01.2019, 08:49 Uhr

Verbesserung der Barrierefreiheit Schwandorfer CSU-Stadtratsfraktion beantragt den Einbau von Schrägaufzügen im Bahnhof

(Foto: Marion Lanzl)(Foto: Marion Lanzl)

Mit dem Einbau von Schrägaufzügen im Bahnhof Schwandorf will die CSU-Stadtratsfraktion kurzfristig eine Verbesserung in Sachen Barrierefreiheit erreichen.

SCHWANDORF Der barrierefreie Umbau des Schwandorfer Bahnhofs liege in ungewisser Ferne, wie Fraktionsvorsitzender Andreas Wopperer in einem Antrag an den Oberbürgermeister hinweist. Die Notwendigkeit einer verbesserten Barrierefreiheit sei nach dem Abzug des Servicemitarbeiters aber umso dringlicher.

Kurzfristige Abhilfe brächte der Einbau von Schrägaufzügen an den Ab- und Aufgängen zwischen den Bahnsteigen. Rollstuhlfahrern, Personen, die auf den Rollator angewiesen sind oder einen Kinderwagen mitführen, et cetera würde damit das selbständige Erreichen der Bahnsteige massiv erleichtert.

Der OB soll daher mit der Bahn klären, unter welchen Bedingungen sie zum schnellstmöglichen Einbau geeigneter Schrägaufzüge bereit ist, eventuell auch unter Beteiligung der Stadt. Betrieb und Wartung sollen in jedem Fall von der Bahn übernommen werden.


0 Kommentare