01.01.2019, 11:18 Uhr

Neujahrsgruß Ambergs OB wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern Gesundheit, Glück, Erfolg und viel Freude

(Foto: Fotografie Sommer)(Foto: Fotografie Sommer)

Zum neuen Jahr wendet sich Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny an die Bevölkerung. Er wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern Gesundheit, Glück, Erfolg und viel Freude im neuen Jahr.

AMBERG Wir dokumentieren das Grußwort des OBs im Wortlaut.

„Wir sehn aufs alte Jahr zurück und haben neuen Mut. Ein neues Jahr, ein neues Glück, die Zeit ist immer gut“, dichtete einst Hoffmann von Fallersleben und drückte damit das Gefühl aus, das viele von uns zur Jahreswende ergreift. Natürlich laufen die meisten Dinge weiter wie bisher – und doch ist da diese Aufbruchsstimmung, die den Zeitenwechsel begleitet, und die Hoffnung darauf, dass alle Pläne für das neue Jahr zu einem guten Ende kommen. Dies gilt natürlich auch für unsere Stadt Amberg, in der zahlreiche Projekte neu in Angriff genommen und gleichzeitig viele aktuell laufende Vorhaben abgeschlossen werden. Man denke nur an die umfangreichen Kanalsanierungen wie die Untere Nabburger Straße, die nächstes Jahr beendet wird. Fertiggestellt wird auch das heiß ersehnte Parkdeck an der Marienstraße mit 800 Parkplätzen. Außerdem wird der neue Pioniersteg als wichtige Verbindung zwischen dem Eisbergviertel und der Altstadt 2019 errichtet.

Mit Baugebietserschließungen wie beispielsweise am Bergsteig und am Hopfenhang werden neue attraktive Bauparzellen zur Verfügung stehen und mit der Fertigstellung der zentralen Notaufnahme am Klinikum St. Marien wollen wir die Versorgung von Notfällen nochmals verbessern. An vielen Schulen werden 2019 laufende Baumaßnahmen beendet, aber auch weiterhin steht der Bereich Schulen und Bildung ganz besonders im Fokus. Und das nicht nur, weil 2019 Auftakt für die Ausbaumaßnahmen an der Albert-Schweitzer-Schule und der Schönwerth-Realschule zur Ganztagsbetreuung ist.

Denn ein weiterer Schwerpunkt liegt bei der wichtigen Zukunftsaufgabe, unsere Bildungseinrichtungen digital aufzurüsten. Digitale Hilfsmittel sollen die Medienkompetenz verbessern sowie Schüler und Lehrer im Unterricht unterstützen. Dazu hat der Stadtrat der Stadt Amberg für die nächsten Jahre insgesamt fünf Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Begleitet wird der Start durch einen überregionalen Bildungskongress rund um das Thema Digitalisierung, der im ACC stattfinden wird.

Meilensteine können wir im neuen Jahr sicherlich auch mit dem Abschluss des Wettbewerbs „Leben an der Vils“, dem Baubeginn beim Kreisverkehr an der Sebastianstraße, der Erschließung des neuen Wohngebietes in Ammersricht sowie der Ausweisung zweier neuer Gewerbegebiete setzen. Auch bei der Folgenutzung der Leopoldkaserne hoffe ich, dass wir im Jahr 2019 eine positive Entscheidung bekommen.

Mit dem Amberger Welttheater erwartet uns das kulturelle Highlight des Jahres 2019. Aber auch 100 Jahre Bauhaus sowie der 50. Todestages von Walter Gropius werden sicher viele Besucher in den neuen Ausstellungsraum in der Glaskathedrale ziehen. Hinzu kommen viele weitere Feste und Veranstaltungen sowie das Amberger Brunnenfest rund um die Amberger Hochzeit des Jahres 1474. Es wird also sicher sehr spannend, das neue Jahr, gleichzeitig aber auch wieder sehr arbeitsintensiv.

Bei alledem wünsche ich Ihnen wie uns alles Gute, viel Erfolg sowie das Glück des Tüchtigen. Außerdem Gesundheit, viel Freude bei allen Ihren Unternehmungen – und dass Ihnen jeder einzelne der 365 Tage wunderschöne, unvergessliche Momente beschert!

Ihr

Michael Cerny

Oberbürgermeister


0 Kommentare