22.11.2018, 18:53 Uhr

Für Menschen in Not Ambergs Landrat Richard Reisinger ruft zu Spenden für „Hilfe zum Helfen“ auf

(Foto: bartusp/123RF)(Foto: bartusp/123RF)

Der Hilfsfonds „Hilfe zum Helfen“ des Landkreises Amberg-Sulzbach kümmert sich seit vielen Jahren um Menschen im Landkreis Amberg-Sulzbach, die unschuldig in Not geraten und dringend auf die Unterstützung anderer angewiesen sind. Dank der ungebrochenen Hilfsbereitschaft konnte der Hilfsfonds in der Vergangenheit bereits das Leid vieler Menschen etwas lindern.

LANDKREIS AMBERG-SULZBACH So wurde in diesem Jahr unter andeem mithilfe der Spenden für „Hilfe zum Helfen“ dem kleinen Basti aus Sulzbach-Rosenberg unter die Arme gegriffen, der für eine spezielle Behandlung in Amerika dringend auf finanzielle Hilfe angewiesen war. Jeder Euro und jeder Cent kann dabei helfen, Menschen in Not ein Stück Hoffnung zu geben und neuen Lebensmut einzuhauchen, deshalb bittet Landrat Richard Reisinger auch in diesem Jahr um Spenden für die Aktion „Hilfe zum Helfen“.

Der Landkreischef garantiert, dass das Geld tatsächlich dort ankommt, wo es dringend benötigt wird und alle gesetzlichen und sonstigen Hilfsmöglichkeiten bereits ausgeschöpft sind. Deshalb wünscht sich der Landrat, dass die Menschen sich bereit erklären, ein bisschen etwas von dem abzugeben, was sie haben.

Das Spendenkonto für die Aktion „Hilfe zum Helfen“ ist bei der Sparkasse Amberg-Sulzbach (IBAN: DE27 7525 0000 0190 0000 18; BIC: BYLADEM1ABG) eingerichtet. Für den Erhalt einer Spendenquittung muss auf dem Überweisungsträger bei den Angaben zum Kontoinhaber unbedingt der Name sowie der Wohnort angegeben werden. Ansonsten kann keine Spendenquittung ausgestellt werden.

Landrat Richard Reisinger bedankt sich bereits im Vorfeld bei allen Spendern für ihre finanzielle Unterstützung und möchte auch jene nicht vergessen, die bereits in den vergangenen Jahren ihren Beitrag geleistet haben.


0 Kommentare