16.10.2018, 18:36 Uhr

Politik Bezirkstagswahl 2018 in der Oberpfalz – das vorläufige Ergebnis steht fest

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Die Bezirkswahl 2018 für den Bezirkstag der Oberpfalz ist ausgezählt. Damit steht nun auch die Sitzverteilung und -besetzung fest.

LANDKREIS SCHWANDORF Der Bezirkstag der Oberpfalz hat in der Wahlperiode 2018/2023 18 Sitze, die sich wie folgt verteilen: CSU – sieben Sitze, Freie Wähler – drei Sitze, SPD – zwei Sitze, Grüne – zwei Sitze, AfD – zwei Sitze, FDP ein Sitz, Die Linke – ein Sitz.

Die acht Direktmandate haben folgende Personen errungen

Martin Preuß (CSU; Stimmkreis 301 – Amberg-Sulzbach)

Franz Löffler (CSU; Stimmkreis 302 – Cham)

Heidi Rackl (CSU; Stimmkreis 303 – Neumarkt)

Tanja Schweiger (Freie Wähler; Stimmkreis 304 – Regensburg-Land)

Johann Renter (CSU; Stimmkreis 305 – Regensburg-Stadt)

Thomas Ebeling (CSU; Stimmkreis 306 - Schwandorf)

Toni Dutz (CSU; Stimmkreis 307 – Tirschenreuth)

Lothar Höher (CSU; Stimmkreis 308 – Weiden)

Über die Listen ihrer Partei ziehen in den Bezirkstag der Oberpfalz ein

Richard Gaßner (SPD; Kümmersbruck)

Brigitte Scharf (SPD; Erbendorf)

Thomas Thumann (Freie Wähler; Neumarkt)

Dr. Andreas Michelson (Freie Wähler; Regensburg)

Gabriele Bayer (Grüne; Postbauer-Heng)

Stefan Christoph (Grüne; Regensburg)

Stefan Potschaski (FDP; Regenstauf)

Marina Mühlbauer (Die Linke; Regensburg)

Dr. Wolfgang Pöschl (AfD; Lohberg)

Dr. Karl Schmid (AfD; Weiden)

Damit hat der Bezirkstag der Oberpfalz in der nächsten Wahlperiode 18 (statt regulär 16) Sitze. Die CSU erhält ein Überhangmandat, das Ausgleichsmandat geht an Die Linke.


0 Kommentare