25.05.2018, 13:39 Uhr

Jahreshauptversammlung Frauen-Union Maxhütte-Haidhof will „demokratische Gedanken und christliche Werte verteidigen“

(Foto: FU Maxhütte-Haidhof)(Foto: FU Maxhütte-Haidhof)

Zu ihrer Jahreshauptversammlung mit Frauenfrühstück traf sich die Frauen-Union Maxhütte-Haidhof in Pirkensee. Neben den zahlreich erschienen Mitgliedern konnte Vorsitzende Sonja Franke-Biersack die Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank, den CSU-Vorsitzenden Josef Stadlbauer und den Vorsitzenden der Jungen Union, Matthias Meier, begrüßen.

MAXHÜTTE-HAIDHOF In ihrem Rechenschaftsbericht ließ die Vorsitzende das vergangene Jahr Revue passieren und erwähnte dabei das ständige Wachsen der Stadt Maxhütte-Haidhof, das mit einer Blume zu vergleichen sei. Aus dem Samen, um den man sich gut kümmert, gedeiht eine prächtige Blume. Dieses Motto hatte sich die CSU bereits bei der letzten Kommunalwahl mit dem Slogan „ MH, eine Stadt blüht auf“ zum Ziel gesetzt und durch das gemeinsame Miteinander der CSU-Familie sei genau dies gelungen. Franke-Biersack begrüßte neue Mitglieder und forderte dazu auf, weiterhin demokratische Gedanken und christliche Werte zu verteidigen und sich gegen Stimmen zu wehren, die alles schlechtreden. „Wir wollen weiterhin in Frieden und Sicherheit leben und deshalb gilt es, unsere Partei zu unterstützen.“ Ortsvorsitzender Stadlbauer, pensionierter Polizeibeamter und ehemaliger Fachhochschullehrer, erläuterte noch einige wichtige Punkte zum neuen Polizeiaufgabengesetz und die Sitzung endete mit interessanten Beiträgen und Vorschlägen für geplante, gemeinsame Aktivitäten.


0 Kommentare