17.05.2018, 22:28 Uhr

Bei Leader förderfähige Projekte Lokale Aktionsgruppe unterstützt Bürgerengagement

Ein Zuschuss wurde auch für den historischen Dreiseithof Äiherlhof in Mitterauerbach, Stadt Neunburg vorm Wald, bewilligt. Der Boden in der Scheune soll aus heimischem Holz gestaltet werden. (Foto: Landratsamt Schwandorf)Ein Zuschuss wurde auch für den historischen Dreiseithof Äiherlhof in Mitterauerbach, Stadt Neunburg vorm Wald, bewilligt. Der Boden in der Scheune soll aus heimischem Holz gestaltet werden. (Foto: Landratsamt Schwandorf)

Das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung im Landkreis Schwandorf beriet unter dem Vorsitz von Landrat Thomas Ebeling über weitere bei Leader förderfähige Projekte. Die Sitzung fand im Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee statt, das in der letzten Leader-Förderperiode gefördert wurde.

LANDKREIS SCHWANDORF Auf der Tagesordnung stand die Information der Gremiumsmitglieder über die Mittelverteilung, über laufende und geplante Projekte sowie über die durchgeführte Zwischenevaluierung der LAG. Zudem wurden vier Projekte bewertet und befürwortet. Dieser Abstimmung stellten sich der Klöppeltrafo in Schönsee und drei Kleinstprojekte aus der Kategorie „Unterstützung Bürgerengagement“ in Mitterauerbach, Saltendorf an der Naab und aus der Mitte des Seniorenbeirats.

Klöppeltrafo Schönsee

Der stillgelegte Trafo in der Ortsmitte von Schönsee soll als Wahrzeichen in Bezug auf das „immaterielle Kulturerbe“ Klöppeln umgenutzt werden. Der original erhaltene Innenraum mit Nischen bietet sich für wechselnde Ausstellungen und Inszenierungen an. Zudem soll eine Zwischendecke aus Glas in den Trafo eingezogen werden, um zusätzlichen Ausstellungsplatz zu erhalten. Auch die Außenwand der Transformatorenstation soll zum Thema Klöppeln gestaltet werden. Das Projekt wird dem Entwicklungsziel „Attraktivität der Region weiter erhöhen“ zugeordnet. Bei gut 154.000 Euro beträgt der Leader-Anteil circa 78.000 Euro. Die Ko-Finanzierung wird von der Stadt Schönsee getragen.

Unterstützung Bürgerengagement

Befürwortet wurden auch drei Kleinstprojekte. Um das Bürgerengagement solcher Projekte zu unterstützen, hat die LAG als Projektträger Gelder aus dem Leader-Topf beantragt. Zum Jahresthema „regionale Identität – Zusammenhalt stärken“ wurden drei Projekte eingereicht.

Die Dorfgemeinschaft Mitterauerbach engagiert sich in hohem Maß bei der Sanierung des historischen Dreiseithofs Äiherlhof in Mitterauerbach. Dieses Engagement bezieht sich auf Eigenleistungen und auf finanzielle Aspekte des unter anderem vom Amt für Ländliche Entwicklung geförderten Dorferneuerungsprojekts. Beim Bodenbelag aus heimischem Holz in der Scheune beantragte die Dorfgemeinschaft Unterstützung.

Der Seniorenbeirat des Landkreises Schwandorf möchte 2.000 Notfalldosen anschaffen. Das Projekt zur öffentlichkeitswirksamen Verbreitung der Notfalldose wird unter anderem vom BRK, den Johannitern und den Krankenhäusern im Landkreis (St. Barbara und Asklepios) unterstützt. Mit der Notfalldose werden die Rettungskräfte durch die schnelle Bereitstellung von Informationen zu den Erkrankungen und erforderlichen Medikamente bei bewusstlosen oder nicht ansprechbaren Patienten unterstützt.

Die Vereinsgemeinschaft Saltendorf an der Naab organisiert eine Veranstaltungsreihe zum Thema „850 Jahre Saltendorf“. Dabei ist auch eine Fotoausstellung mit einer Vielzahl an historischen Aufnahmen, auch aus der Einwohnerschaft Saltendorfs, geplant. Die Vereinsgemeinschaft schafft dazu fünf Stellwände an, wofür sie eine Förderung beantragt hat.


0 Kommentare