30.04.2018, 22:15 Uhr

Politik Sechs weitere Projekte für das Bundesprogramm „Demokratie leben“ bewilligt

Zdenka Forsterova, Rechts- und Sozialdezernat der Stadt Weiden, Theresa Weidhas, Jugendforum, und Herbert Schmid Leiter der externen Koordinierungs- und Fachstelle, begleiten die Aktivitäten des Aktionsfonds. (Foto: Stadt Weiden)Zdenka Forsterova, Rechts- und Sozialdezernat der Stadt Weiden, Theresa Weidhas, Jugendforum, und Herbert Schmid Leiter der externen Koordinierungs- und Fachstelle, begleiten die Aktivitäten des Aktionsfonds. (Foto: Stadt Weiden)

Bei seiner letzten Vergabesitzung hat der Begleitausschuss für das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ sechs weitere Projekte in Weiden bewilligt. Zusammen haben sie ein Gesamtvolumen von 17.880 Euro..Im Jahr 2018 können noch Projekte für insgesamt 34.000 Euro vergeben werden.

WEIDEN Interessierte Träger und Antragsteller sollen sich bei der federführende Projektmanagerin Zdenka Forsterová, Rechts- und Sozialdezernat, im Neuen Rathaus der Stadt Weiden oder per Mail an zdenka.forsterova@weiden.de sowie bei der Koordinierungs- und Fachstelle, Herbert Schmid, per Mail an schmid@bayern.arbeitundleben.de melden.

Unter den sechs beschlossenen Anträgen befindet sich die Jugendwahl 2018. Etwa 8.000 Schülerinnen und Schüler ab der 8. Jahrgangsstufe dürfen hierbei das Wählen ausprobieren. Vorgeschaltet ist wieder ein Speed Dating mit den Kandidatinnen und Kandidaten zur Landtagswahl am 29. September von 14:00 bis 16:00 Uhr im Jugendzentrum. Aus dem Aktionsfonds für Kleinprojekte wurde bisher ein Antrag der VHS Weiden zum Thema „Musik der Roma“ gefördert.

Das Jugendforum hat im Jahr 2018 aus Mitteln des Jugendfonds drei Kleinprojekte in Höhe von 744 Euro beschlossen und bewilligt.

Forsterová möchte noch einmal an die 6. Weidener Demokratiekonferenz am 9. Mai erinnern. Jan Nowak von der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus, Büro Nordost in Regensburg wird als Hauptredner über „Völkische Bewegungen in Ostbayern“ sprechen.

Als Antragsschluss für eine dritte Förderrunde hat der Begleitausschuss den 9. Juli festgelegt. Die nächste Sitzung des Begleitausschusses soll am 31. Juli um 18 Uhr stattfinden


0 Kommentare