11.04.2018, 15:35 Uhr

Gedenkstunde mit Kranzniederlegung Schwandorf gedenkt der Nacht des Bombenangriffs vom 17. April 1945

Das Ehrenmal in der Fichtlanlage in der Wackersdorfer Straße in Schwandorf. (Foto: Thomas Starringer)Das Ehrenmal in der Fichtlanlage in der Wackersdorfer Straße in Schwandorf. (Foto: Thomas Starringer)

Am 17. April jährt sich zum 73. Mal die Nacht des Bombenangriffs auf Schwandorf vom 17. April 1945. Aus diesem Anlass findet am Dienstag, 17. April, 16 Uhr, am Ehrenmal in der Fichtlanlage in der Wackersdorfer Straße eine zentrale ökumenische Gedenkstunde mit Kranzniederlegung statt.

SCHWANDORF Vor der Kranzniederlegung werden Dekan Amann und Pfarrer Langbein zusammen mit den Anwesenden in einem Gebet der Opfer des Bombenangriffes gedenken und um Frieden in der Welt beten. Ebenfalls am Dienstag, 17. April, findet im Kreuzbergmünster um 8 Uhr eine Eucharistiefeier mit Gedenken an die Opfer des Bombenangriffes statt. Eine Friedensprozession auf den Kreuzberg wird nicht mehr abgehalten.


0 Kommentare