26.03.2018, 12:52 Uhr

Jetzt Anfragen einreichen Dialog der Generationen beim Seniorenforum in Amberg

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Dialog der Generationen ist für die Weiterentwicklung der Stadt Amberg von großer Bedeutung. Daher lädt Oberbürgermeister Michael Cerny am Dienstag, 17. April, um 18 Uhr zum zweiten Seniorenforum ins Amberger Congress Centrum ein.

AMBERG Das Seniorenforum ist ein Zusammenschluss aller bedeutenden gesellschaftlichen Kräfte Ambergs mit Vertretern aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft, von freien Trägern, Kirchen, Gewerkschaften, Verbänden und Vereinen sowie Akteuren der Bürgergesellschaft. Es vertritt die besonderen Belange und Interessen der älteren Bürgerinnen und Bürger der Stadt Amberg und soll an der Verbesserung der Lebensqualität der Senioren mitwirken.

Auch alle nicht vertretenen Gruppen, Institutionen und Einzelpersonen in Amberg, die Ideen in das Seniorenforum einbringen möchten oder bei einzelnen Projekten fachliche Unterstützung suchen, sind zu diesem Treffen herzlich willkommen. Die Versammlung soll Vorschläge für seniorenrelevante Projekte unterbreiten und die Mitwirkung von betroffenen und interessierten Bürgerinnen und Bürgern in der Seniorenarbeit fördern.

Auf der Tagesordnung stehen diesmal die Beantwortung der Anfragen aus dem ersten Seniorenforum, ein Vortrag von Andreas Bahle von der Kreisverkehrswacht Amberg zum Thema „Fit im Auto – Mobil bleiben, aber sicher!“, die Vorstellung der Schwerbehindertenstelle, Behandlung von Bürgeranliegen und ein Ausblick auf den „50plus fit+aktiv“-Tag am 30. September 2018. Anliegen und Anträge, die behandelt werden sollen, sind mit schriftlicher Begründung spätestens bis zum 9. April bei der Seniorenstelle der Stadt Amberg, Spitalgraben 3, 92224 Amberg, Mail seniorenstelle@amberg.de, einzureichen.


0 Kommentare