23.03.2018, 13:04 Uhr

Bundespolitik konkret Marianne Schieder unterstützt Kurzhospitation im Deutschen Bundestag

Drei Tage lang wurde die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Marianne Schieder, von Verena Ebert begleitet. (Foto: Büro Schieder)Drei Tage lang wurde die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Marianne Schieder, von Verena Ebert begleitet. (Foto: Büro Schieder)

Um vor Ort zu erfahren, wie politische Prozesse auf Bundesebene funktionieren, nahmen 22 Studierende verschiedener Fachrichtungen aus ganz Deutschland an einem einwöchigen Hospitationsseminar in der Hauptstadt teil. Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder beteiligte sich an dem Programm, das vom Forum Hochschule und Kirche organisiert wurde.

WERNBERG-KÖBLITZ/BERLIN Drei Tage lang wurde die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion von Verena Ebert begleitet, die in Augsburg Lehramt für Deutsch und Erdkunde an Realschulen studiert. Im dicht gefüllten Tagesablauf begleitete sie die Abgeordnete zu Sitzungen der Arbeitsgruppen und Ausschüsse, Gespräche mit Journalisten sowie Fraktions- und Plenarsitzungen und Sitzungen der Bayerischen SPD-Landesgruppe.

Marianne Schieder bietet regelmäßig jungen Menschen Blicke hinter die Kulissen der Politik. „Gerade bei einer angehenden Lehrerin freut mich das Interesse“, betont die Abgeordnete. So könnten später Eindrücke und Erfahrungen an die Schülerinnen und Schüler weitergegeben und diese ermutigt werden, sich aktiv an der Politik zu beteiligen.

Besonders beeindruckt zeigte sich Verena Ebert von der Dichte der Termine, die Marianne Schieder jeden Tag zu bewältigen hat. Aber auch die Symbolik der Architektur und Kunst der Bundestagsgebäude, zu denen die SPD-Politikerin auf dem Weg zu Terminen immer wieder interessante Hinweise gab, hinterließen bei der Studentin einen bleibenden Eindruck.


0 Kommentare