21.02.2018, 10:06 Uhr

Politik in Berlin Marianne Schieder wieder in die Leitung der SPD-Landesgruppe Bayern gewählt

Der neue SPD-Landesgruppenvorstand: Karl-Heinz Brunner, Bärbel Kofler, Marianne Schieder, Martin Burkert. (Foto: Büro Schieder)Der neue SPD-Landesgruppenvorstand: Karl-Heinz Brunner, Bärbel Kofler, Marianne Schieder, Martin Burkert. (Foto: Büro Schieder)

Die Wernberg-Köblitzer SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder ist erneut zur stellvertretenden Vorsitzenden der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion gewählt worden und wird weiterhin Geschäftsführerin der Landesgruppe bleiben. Diesen Posten bekleidet sie bereits seit 2010.

WERNBERG-KÖBLITZ/BERLIN Die Vorstandswahlen fanden Anfang dieser Woche statt. Vorsitzender bleibt in dritter Wahlperiode der Nürnberger Martin Burkert, weitere Stellvertreterin neben Marianne Schieder bleibt Bärbel Kofler aus Traunstein. Neu gewählt in den Landesgruppen-Vorstand wurde Karl-Heinz Brunner aus Neu-Ulm. Die Landesgruppe Bayern ist die drittgrößte Landesgruppe in der SPD-Bundestagfraktion.

Marianne Schieder freut sich über das Vertrauen in ihre Arbeit: „Ich werde im Vorstand weiterhin engagiert mitarbeiten, dass die Belange der bayerischen Bürgerinnen und Bürger und Anliegen unserer Region über eine starke SPD-Landesgruppe im Bundestag vertreten werden. Für uns heißt es nun, die Herausforderungen einer möglichen neuen Großen Koalition zu meistern und den anstehenden Landtagswahlkampf aus Berlin zu unterstützen.“


0 Kommentare