02.02.2018, 13:36 Uhr

Neuer Wirtschaftsförderer Weiden begrüßt einen neuen, qualifizierten Mitarbeiter

(Foto: Stadt Weiden)(Foto: Stadt Weiden)

Am Dienstag, 30. Januar, hieß Oberbürgermeister Kurt Seggewiß zusammen mit dem stellvertretenden Stadtkämmerer Rudolf Hölzl den neuen Wirtschaftsförderer der Stadt Weiden, Herrn Nicolas Lahovnik herzlich willkommen.

WEIDEN „Wirtschaftsförderung ist wichtig, besonders vor dem aktuellen Hintergrund der Bauleitplanung für Weiden West IV“, so Oberbürgermeister Kurt Seggewiß bei seiner Begrüßung. Die Vermarktung des neuen Gewerbegebietes wird zu den primären Aufgaben des neuen Wirtschaftsförderers zählen, der vor allem in der engen Vernetzung der Akteure seine Stärken sieht. Herr Lahovnik (28) ist gebürtiger Unterfranke aus Bad Kissingen. Nach dem Abitur schloss er sein Studium an der Hochschule für den Öffentlichen Dienst in Hof als Diplom Verwaltungswirt (FH) ab. Danach folgte ein Jurastudium an der Universität Würzburg, sowie eine Weiterbildung für Regionalmanagement, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing in Ingolstadt.

In Schweinfurt war er Leiter der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Gegenwärtig ist er Geschäftsführer kommunale Verwaltung bei der Marktgemeinde Triefenstein. Nicolas Lahovnik betrachtet seinen Wechsel als Wirtschaftsförderer zur Stadt Weiden sowohl beruflich als auch privat als einen logischen Schritt. Seine Ehefrau Stefanie kommt aus der Nähe von Wunsiedel, sodass der Weg nach Weiden sich auch aus familiären Gründen geradezu anbot. „Wir freuen uns, dass die Wirtschaftsförderung der Stadt Weiden wieder ein Gesicht bekommt“, ergänzt Rudolf Hölzl. Herr Lahovnik dankt dem Stadtoberhaupt für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich auf seine neue Aufgabe.

Kurt Seggewiß wünscht dem neuen Kollegen, der seinen Dienst zum 1. April in der städtischen Mannschaft antreten wird, alles Gute und einen erfolgreichen Start.


0 Kommentare