23.12.2017, 12:00 Uhr

Weihnachtsgrüße Sich Zeit für sich selbst und die Familie nehmen

(Foto: Gerhard Goetz)(Foto: Gerhard Goetz)

Der Schwandorfer Landrat Thomas Ebeling wünscht den Lesern frohe und entspannte Weihnachten.

SCHWANDORF Liebe Leserinnen und Leser,

es ist wieder soweit. Weihnachten steht vor der Tür. Während die Adventszeit zwar oft als „ruhige Zeit“ bezeichnet wird, aber in Wirklichkeit alles andere als ruhig ist, sollten wir das Weihnachtsfest und die Zeit „zwischen den Jahren“ dazu nutzen, uns bewusst Zeit zu nehmen. Für uns selbst, für unsere Liebsten, für Freunde und Bekannte. Wenn Menschen zusammenfinden und gemeinsam die weihnachtliche Stimmung genießen, ist das ein hohes Gut. Das sind dann Momente, die sich durch SMS, Mail und Facebook nicht ersetzen lassen. Wobei ich nicht verkenne, dass diese Medien den Kontakt erleichtern, wenn Familie und Freunde weit weg wohnen. Die virtuelle Welt ist wichtig und nicht mehr wegzudenken. Aber gerade zu Weihnachten sollte das „Miteinander“ im Vordergrund stehen.

Unser Landkreis befindet sich in einer guten Situation und viele engagierte Frauen und Männer tragen dazu bei, unser Gemeinwesen weiter vorwärts zu bringen. Dabei danke ich auch allen ehrenamtlich Tätigen, die sich in unseren Vereinen und Verbänden sehr vielschichtig und erfolgreich einbringen. Der Landkreis hat in den letzten Wochen einen Schwerpunkt bei der Verbesserung des Öffentlichen Personennahverkehrs gesetzt. Wir haben alle Haushalte zu Ihren Mobilitätsbedürfnissen befragt und in mehreren Bürgerforen die Bevölkerung in die Planungen eingebunden. Im neuen Jahr wollen wir die Verbesserungen umsetzen, die wir gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet haben. Das Ziel wird sein, dass die Busse bei Bedarf mehr Haltestellen anfahren.

Dank der sehr guten Wirtschaftslage mit hohem Steueraufkommen und niedrigen Zinsen konnte der Landkreis in den letzten Jahren die Kreisumlage senken und damit die Kommunen entlasten, gleichzeitig die Verschuldung deutlich zurückfahren und trotzdem stark in unsere Schulen und Kreisstraßen investieren. Mich freut sehr, dass wir auch den Bau eines neuen Sitzungssaals angehen können, den der Kreistag kürzlich einstimmig beschlossen hat.

In die Zukunft weist auch unser neues Logo, das unsere vielseitigen Freizeitangebote und die einzigartige Natur aufgreift und Schwandorf als einen modernen, dynamischen Landkreis präsentiert. Beim Breitbandausbau haben wir gemeinsam mit unseren Gemeinden deutliche Fortschritte erzielt. Im Jahr 2018 werden wir weiter daran arbeiten, das schnelle Internet in alle Ecken des Landkreises zu bringen und die noch bestehenden weißen Flecken zu schließen.

Die Arbeitslosenzahlen im Landkreis liegen auf einem historischen Tief und auch unter dem bayerischen Durchschnitt. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind gut wie selten. Unsere Betriebe haben gut gefüllte Auftragsbücher und suchen dringend nach Arbeits- und Fachkräften. Wir haben den Strukturwandel im Landkreis gut gemeistert. Unseren Schulabgängern stehen alle Wege offen. Wer heute einen handwerklichen Beruf anstrebt, hat beste Zukunftsperspektiven.

Der Landkreis Schwandorf wird auch im Tourismus weitere Erfolge einfahren können. Mit dem Erlebnispark am Steinberger See und der 40 Meter hohen Aussichtsplattform, die als hölzerne Kugel ausgestaltet sein wird, werden wir für weitere Attraktivität und ein besonderes Freizeitangebot sorgen.

Für das bevorstehende Weihnachtsfest wünsche ich Ihnen ein paar geruhsame Tage. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start in das neue Jahr, viel Glück und Gesundheit sowie Erfolg bei all Ihren Plänen und Projekten.

Mit herzlichem Gruß,

Thomas Ebeling, Landrat


0 Kommentare