07.01.2021, 10:19 Uhr

Nachruf CSU Regensburg-Land trauert um Altlandrat Rupert Schmid

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Tief erschüttert zeigt sich der Bundestagsabgeordnete und CSU-Kreisvorsitzende im Kreis Regensburg-Land, Peter Aumer, über die Nachricht vom Tode des Altlandrats Rupert Schmid.

Landkreis Regensburg. „Als Landrat hat Rupert Schmid eine beeindruckende Lebensleistung aufzuweisen, er hat den Landkreis Regensburg vorausschauend geführt. In die 24 Jahre seiner Amtszeit als Landrat und neun Jahre als Bezirkstagspräsident fielen viele wichtige Entscheidungen für unseren Landkreis. Durch die richtigen und vorausschauenden Weichenstellungen hat er wesentlichen Anteil am Erfolg des Landkreises Regensburg. Von der engagierten und erfolgreichen Arbeit von Rupert Schmid zehren wir als Region noch heute“, so Aumer.

„Rupert Schmid hat sich mit seiner großen Weitsicht um die Entwicklung unseres Landkreises aber auch der gesamten Oberpfalz verdient gemacht. Das Wohl der Bürgerinnen und Bürger war ihm stets das größte Anliegen. Er war ein verlässlicher und stets kompetenter Partner bei allen Belangen. Seit 1972 war Rupert Schmid Mitglied der CSU Regensburg-Land. Unsere christlichen Werte und die soziale Gerechtigkeit waren Leitbild seiner Politik. Auch nach seiner Zeit als Landrat war er stets Ansprechpartner, Ratgeber und Unterstützer. Mit seinem Tod ist unser Landkreis um eine bedeutende Persönlichkeit ärmer geworden. Die CSU Regensburg-Land trauert um Rupert Schmid und verliert mit ihm einen guten Freund.“


0 Kommentare