14.12.2020, 16:25 Uhr

Erfreuliche Nachricht Freistaat Bayern kompensiert Gewerbesteuerausfall – rund 104 Millionen Euro für Regensburg

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

„Der Freistaat Bayern unterstützt seine Kommunen kräftig und ersetzt den corona-bedingten Gewerbesteuerausfall im Jahr 2020 pauschal zu 100 Prozent, für Regensburg sind das rund 104 Millionen Euro!“ Diese erfreulichen Nachrichten aus München überbringt Landtagsabgeordneter Dr. Franz Rieger.

Regensburg. „Das beweist: Wir stehen an der Seite der Kommunen, gerade auch in diesem schwierigen Corona-Jahr!“ betont Dr. Rieger. Selbstverständlich erhalten auch die drei Landgemeinden im Stimmkreis von Dr. Rieger eine volle Kompensation ihrer Gewerbesteuerausfälle, für Wenzenbach bedeutet das 804.053 Euro, für Lappersdorf 304.315 Euro und für Pentling 115.360 Euro.

Zur Berechnung des Ausgleichs wurde für jede Gemeinde das erwartete Gewerbesteueraufkommen 2020 mit dem durchschnittlichen Aufkommen der Jahre 2017 bis 2019 verglichen und aus Gleichbehandlungsgründen um eine fiktive Gewerbesteuerumlage bereinigt. Wo also dieses Jahr viel Gewerbesteuer ausfällt, wird auch viel ersetzt. Finanzschwächere Kommunen hingegen können über die Schlüsselzuweisungen profitieren. Zudem werden Restmittel, die nicht für die Kompensation von Gewerbesteuerausfällen gebraucht werden, entsprechend der Schlüsselzuweisungen 2020 verteilt. Das Geld wird am 15. Dezember überwiesen.


0 Kommentare