11.12.2020, 19:13 Uhr

Mobilität Mehr Sicherheit für Radfahrer – Anschluss des Donauradwegs im Bereich Holzlände wurde verbessert

 Foto: Martin Himmler, Stadt Regensburg Foto: Martin Himmler, Stadt Regensburg

Kurz vor dem Jahresende hat das Tiefbauamt der Stadt Regensburg eine kleine, aber wirkungsvolle Verbesserung am Donauradweg umgesetzt.

Regensburg. Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer, die bis dahin den Donauradweg von Westen kommend befuhren, hatten in der Vergangenheit nach der Steigung zur Holzländestraße oft Schwierigkeiten, den genauen Wegeverlauf zu erkennen. Häufig kam es deshalb vor, dass die Bordabsenkung übersehen wurde oder Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer direkt über die Bordsteinkante fuhren. Gründe für diesen Umstand sind Schachtdeckel eines großen Kanalbauwerks im Untergrund, die nicht bzw. nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verändert werden können. Damit die Radelnden die nach Süden versetzte Bordsteinabsenkung gezielt ansteuern können, wurde nun die Radwegführung baulich verschwenkt. Die Maßnahme macht die Strecke für alle Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer komfortabler und sorgt vor allem für mehr Sicherheit.


0 Kommentare