09.11.2020, 14:39 Uhr

Herzensangelegenheit Sylvia Stierstorfer spendet über 1.300 Euro an die Tafel in Neutraubling

Ulli Lauterbach, Sylvia Stierstorfer, Martina Heinz, Angelika Angerer und Stadtpfarrer Josef Weindl. Foto: Nicole StomporUlli Lauterbach, Sylvia Stierstorfer, Martina Heinz, Angelika Angerer und Stadtpfarrer Josef Weindl. Foto: Nicole Stompor

„Für mich ist die Unterstützung der Arbeit der Tafel Neutraubling eine Herzensangelegenheit. Ich möchte mit meiner persönlichen Spende der nun eigenständigen Tafel eine Starthilfe geben und vielen Bedürftigen helfen“, so Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer.

Neutraubling. „Ich musste nicht lange überlegen, wem ich meine Spende in diesem Jahr zukommen lasse. Die Tafel Neutraubling leistet schon seit über 14 Jahren eine hervorragende Arbeit. Ihr bin ich schon sehr lange verbunden, sei es in meiner Funktion als Abgeordnete, als Kreisrätin oder als Kreisvorsitzende der Frauen-Union. Mit meiner Frauen-Union in Pfatter haben wir bisher oft Selbstgemachtes gespendet, was immer Besonders gut angekommen ist“, so Stierstorfer weiter.

Bereits bei ihrem letzten Besuch im September 2020 konnte sich die Abgeordnete ein Bild von der Arbeit der Tafel in Zeiten der Pandemie machen. Die Motivation im Team und den Mut, sich gerade in diesen schwierigen Zeiten selbstständig zu machen, bewundert die Abgeordnete. Sie freut sich sehr über die große Unterstützung von Stadtpfarrer Josef Weindl und der Kirchenstiftung, die nun der neue Träger der Tafel ist, sowie über die Hilfe der Stadt Neutraubling. „Nur mit vereinten Kräften können solch entscheidende Schritte gemeistert werden,“ so Stierstorfer.

Das Leitungsteam der Tafel freut sich sehr über die Spende und die Tatsache, dass die Spendenbereitschaft insgesamt weiterhin sehr groß ist. Frau Heinz vom Leitungsteam der Tafel bestätigt die hervorragende Zusammenarbeit aller Beteiligten sowie die Motivation und den Zusammenhalt im Team: „Das ist auch enorm wichtig, denn zum einen arbeiten wir seit Beginn der Pandemie unter erschwerten Bedingungen. Und zum anderen steigt die Zahl der Bedürftigen im süd-östlichen Landkreis stetig an, so dass jede helfende Hand dringend benötigt wird.“ Sylvia Stierstorfer ist sich sicher: „Durch die Neuausrichtung und das hervorragende Engagement der ehrenamtlichen Helfer ist die Tafel Neutraubling für die Zukunft bestens aufgestellt. Hierfür möchte ich allen ein Herzliches Vergelt‘s Gott sagen.“

Die Landtagsabgeordnete hat sich auch dafür eingesetzt, dass der Freistaat bayernweit die Arbeit der Tafeln noch stärker unterstützt: „Mit dem Doppelhaushalt 2019/2020 wurden die Mittel erhöht und insgesamt 300.000 Euro bereitgestellt. Diese sollen vor allem für die Fortbildung der Helfer, aber auch für notwendige Investitionen in Ausstattung verwendet werden. Damit leistet der Freistaat nicht nur einen Beitrag zur Versorgung von ca. 250.000 Bedürftigen mit frischen Lebensmitteln, sondern sendet auch ein wichtiges Signal der Wertschätzung an die rund 7.000 ehrenamtlichen Helfer der Tafel in ganz Bayern“, so Stierstorfer.


0 Kommentare