27.10.2020, 23:06 Uhr

Rund 80.000 Quadratmeter Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes in Regensburg beginnt 2021

 Foto: Bilddokumentation, Stadt Regensburg Foto: Bilddokumentation, Stadt Regensburg

Das Projektbüro zur Stadtentwicklungsmaßnahme kepler+ ist am Donnerstag, 29. Oktober, wieder von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Regensburg. In der D.-Martin-Luther-Straße 19 in Regensburg können sich Interessierte in einer Dauerausstellung über die 2021 beginnende Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes informieren und sich direkt mit den Planerinnen und Planern der Stadt austauschen. Im Frühjahr 2021 startet das Großprojekt kepler+ mit dem Bau des Interims-ZOBs auf dem Kepler-Areal.

In den kommenden Jahren werden insgesamt rund 80.000 Quadratmeter zwischen Bahnhof und Ernst-Reuter-Platz neu geplant und bebaut. Hier sollen ein neuer Zentraler Omnibusbahnhof, eine Tiefgarage und ein Multifunktionsgebäude entstehen. Der Bereich wird verkehrsberuhigt, außerdem werden Frei- und Grünflächen aufgewertet. Grundlage dieser Planungen sind die Ergebnisse des begleitenden Bürgerbeteiligungsprozesses.

Das Informationsbüro ist jeden Donnerstag von 13 bis 17 Uhr geöffnet.

Hintergründe und aktuelle Informationen zu kepler+ sind außerdem auf der Projektwebsite zu finden.


0 Kommentare