14.10.2020, 14:39 Uhr

30 Jahre Einheit Partnerschaft zwischen den Landkreisen Cham und Bautzen – „Lehrstück gelebter deutscher Einheit“

Eine kleine Delegation aus dem Landkreis Cham unter der Leitung des stellvertretenden Landrats Markus Müller durfte an den Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit in Bautzen teilnehmen. Eingeladen hatte der Landkreis Bautzen, der seit 28 Jahren in einer Landkreispartnerschaft mit dem Landkreis Cham verbunden ist.

Landkreis Cham. Neben den Vertretern des Landkreises Cham hieß Landrat Michael Harig weitere Gäste aus den anderen Partnerlandkreisen Boleslawiec und Zlotoryia (Polen), aus Alzey-Worms (Rheinland-Pfalz) und dem Main-Tauber-Kreis (Baden-Württemberg) herzlich willkommen. Zum Auftakt des Besuchsprograms durften die Gäste die Premiere des Films „Ein Teppich aus Persien – Geschichten und Erinnerungen aus der Zeit des Aufbruchs und Umbruchs in Bautzen“ von der Filmregisseurin und Autorin Bettina Renner miterleben. In der sehr bewegenden Dokumentation schilderten Bürger aus dem Landkreis Bautzen, wie sie die damalige Wendezeit und die Wiedervereinigung erlebt haben.

Am Tag der Deutschen Einheit stand ein Besuch in der Gemeinde Cunewalde und in der Gedenkstätte Bautzen (ehemaliger „Stasi-Knast“) auf dem Programm. In einer Feierstunde im Landratsamt Bautzen wurden die jeweiligen Partnerschaften bekräftigt und erneuert. Stellvertretender Landrat Markus Müller bezeichnete die Partnerschaft mit dem Landkreis Bautzen als ein „Lehrstück gelebter deutscher Einheit“. Aus dieser Partnerschaft sei eine tiefe, beständige Freundschaft geworden, die von gegenseitigem Respekt getragen werde. Müller: „Dass wir darauf zurückblicken dürfen, ist alles andere als eine Selbstverständlichkeit. Unsere Partnerschaft wurde damals auf dem Papier geschlossen. Mit Leben erfüllt wurde sie jedoch in den unzähligen Begegnungen der Menschen.“

Am Abend fand ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst zum Tag der Deutschen Einheit auf dem Schützenplatz in Bautzen statt.

Zum Abschluss des Besuches wurden am Sonntag drei Einheitsbäume (Eiche, Linde und Apfel) als Zeichen der Partnerschaften und zur dauerhaften Erinnerung an das Jubiläum gepflanzt.


0 Kommentare