28.09.2020, 13:01 Uhr

Erfolgsmodell „Eine gute Entscheidung für Familien“ – Baukindergeld wird um drei Monate verlängert

Der Regensburger Bundestagsabgeordnete Peter Aumer. Foto: Berli BerlinskiDer Regensburger Bundestagsabgeordnete Peter Aumer. Foto: Berli Berlinski

„Eine gute Entscheidung für Familien“ nennt der Regensburger Bundestagsabgeordnete Peter Aumer die Verlängerung der Antragsfrist für das Baukindergeld um drei Monate. Durch die Corona-Pandemie hatten viele Familien Probleme, die Anträge bis zum Jahresende zu stellen. Bis August haben bereits 260.500 Familien das Baukindergeld beantragt.

Regensburg. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sieht vor, dass die Antragsfrist für das Baukindergeld um drei Monate auf den 31. März 2021 verlängert wird. Das Bundeskabinett hat den Regierungsentwurf zum Bundeshaushalt 2021 bereits verabschiedet. Dadurch werden für die Verlängerung der Förderung Mittel übertragen, die bisher pandemie-bedingt nicht genutzt wurden.

„Das Baukindergeld war eine unserer zentralen Forderungen um jungen Familien den Bau eines Eigenheims zu ermöglichen“, so Peter Aumer. „Das Baukindergeld ist ein Erfolgsmodell! Bundesweit wurden bis Ende August 260.500 Anträge mit einem Fördervolumen von 5,5 Milliarden Euro gestellt“, weiß Aumer.

Wegen der Corona-Pandemie haben viele Bauwillige Schwierigkeiten, die bisherige Antragsfrist zum Jahresende einzuhalten. Planungsleistungen brauchen mehr Zeit, Grundstücksverhandlungen ziehen sich in die Länge und die Erteilung der Baugenehmigungen bei den Kommunen verzögert sich. „Familien leiden besonders unter Corona. Viele haben fest mit den 12.000 Euro Baukindergeld geplant und haben jetzt Probleme die Antragsfrist einzuhalten. Deswegen haben wir uns dafür eingesetzt, dass sie jetzt drei Monate mehr Zeit bekommen“, berichtet Peter Aumer.

Vor allem junge Familien mit kleineren und mittleren Einkommen werden mit dem Baukindergeld unterstützt. Circa 86 Prozent der Anträge werden von Familien mit ein bis zwei Kindern gestellt. Etwa zwei Drittel aller Antragssteller haben Kinder im Alter von unter sechs Jahren. Bei mehr als 60 Prozent der Familien liegt das durchschnittliche zu versteuernde Haushaltseinkommen unter 40.000 Euro pro Jahr. Familien können zehn Jahre lang jährlich 1.200 Euro Baukindergeld je Kind erhalten. Einen Antrag auf Baukindergeld können Familien stellen, die zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 31. März 2021 (bisher 31. Dezember 2020) ihren Kaufvertrag unterzeichnet und eine Baugenehmigung erhalten haben. Anträge können online über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gestellt werden.


0 Kommentare