09.09.2020, 16:03 Uhr

„Gute Nachricht für Regensburg“ Bund fördert Sanierung des Regensburger Wöhrdbads mit 2,8 Millionen Euro

 Foto: Kathrin Lechl Foto: Kathrin Lechl

„Das ist eine gute Nachricht für Regensburg“, so die für den Wahlkreis Regensburg zuständige SPD-Betreuungsabgeordnete Marianne Schieder. Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat am Mittwoch, 9. September, die Förderung des Freibades am Oberen Wöhrd mit knapp 2,8 Millionen Euro beschlossen. Damit trägt der Bund 44 Prozent der geschätzten Gesamtkosten von 6,3 Millionen Euro.

Regensburg. Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 im Zuge des Konjunkturpakets zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hat die Große Koalition zusätzlich 600 Millionen Euro für das erfolgreiche Förderprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen im Bereich Sport, Jugend und Kultur“ zur Verfügung gestellt. Hintergrund ist der bundesweit erhebliche Sanierungsbedarf der kommunalen Infrastruktur in diesem Bereich. Um die Mittel des Konjunkturpakets möglichst schnell zu verausgaben, hat der Haushaltsausschuss in seiner Sitzung am Mittwoch zunächst Projekte mit einem Bundeszuschuss von insgesamt 200 Millionen Euro bewilligt. Damit werden deutschlandweit insgesamt weitere 105 Projekte gefördert, darunter auch das Freibad am Oberen Wöhrd Regensburg.

Dazu erklärt Marianne Schieder: „Ich freue mich sehr, dass ich diesen Zuschuss für Regensburg erreichen konnte. Gerade in Zeiten, in denen Kommunen mit sinkenden Gewerbesteuereinnahmen und anderen Einnahmeausfällen durch die Corona-Pandemie zu kämpfen haben, war es uns als Große Koalition und als SPD wichtig, die Wirtschaft durch öffentliche Investitionen zu unterstützen und vor allem Kommunen bei ihren Sanierungsvorhaben nicht alleine zu lassen. Mit dieser Unterstützung des Bundes wird es der Stadt Regensburg unter anderem auch gelingen, eine Ausweichmöglichkeit für die Bevölkerung und die Vereine während der Zeiten der Westbadschließung zu schaffen.“

Weitere 400 Millionen Euro stehen für einen neuen, aktuell laufenden Förderaufruf 2020 zur Verfügung. Die Förderentscheidung hierzu soll im I. Quartal 2021 fallen. Der Förderaufruf ist am 12. August 2020 gestartet und endet am 30. Oktober 2020. Mehr Infos gibt es im Internet unter www.sport-jugend-kultur.de.


0 Kommentare