07.09.2020, 15:11 Uhr

Gemeindebesuch Pfakofen fit für die Zukunft machen

 Foto: Theresa Flotzinger Foto: Theresa Flotzinger

Bei ihrem Antrittsbesuch in Pfakofen erlebte die Stimmkreisabgeordnete Sylvia Stierstorfer einen sehr zufriedenen Bürgermeister Christian Gangkofer und seinen Stellvertreter Peter Haas.

Pfakofen. Beide Bürgermeister lobten das sehr aktive Vereins- und Gesellschaftsleben in Pfakofen. Die Gemeinde unterstützt dies nach Kräften und leistet mit einer hervorragenden Jugend- und Seniorenarbeit auch einen großen Beitrag. Die Abgeordnete lobte dieses Engagement der Bürger und auch der Gemeinde. Beides sei nicht selbstverständlich und auch nicht mehr überall gleichermaßen vorhanden.

Auch mit gemeindlichen Einrichtungen wie Kindergarten, Grundschule und Hort, sowie der ärztlichen Versorgung, einer Einkaufsmöglichkeit und zwei Wirtshäusern ist Pfakofen bisher noch gut aufgestellt. „Eigentlich hat Pfakofen gerade alles was wir brauchen. Die Frage ist allerdings, wie lange dies noch der Fall sein wird“, resümieren die beiden Bürgermeister. „Deshalb ist es wichtig, jetzt die richtigen Weichen zu stellen“, so Bürgermeister Christian Gangkofer. Aus seiner Sicht ist entscheidend, die Nachversorgungssituation langfristig auszubauen. „Wir sind schon seit längerem auf der Suche nach einem Supermarkt, der sich in Pfakofen ansiedelt, und hoffen auf eine zeitnahe Lösung“, so Gangkofer. Auch die Erschließung von weiterem Bauland wäre für den Bürgermeister wichtig, da trotz neuem Baugebiet schon wieder viele Anfragen vorliegen. Doch der Grundstückserwerb ist auch in Pfakofen ein schwieriges Thema.

Peter Haas brannten ein paar Verkehrsthemen unter den Nägeln. Er erkundigte sich nach den weiteren Ausbauplänen für die Staatsstraße nach Aufhausen und eine Linksabbiegespur von der B15 Richtung Pfakofen. Sylvia Stierstorfer verwies auf die bisherigen Bauabschnitte an der Staatsstraße, von Sünching nach Aufhausen, die auch Dank des Einsatzes von Landtagskollegen Josef Zellmeier gemeinsam erreicht werden konnten. Sie versicherte, dass sie sich auch weiterhin für die Fortsetzung des Straßensanierung bis Pfakofen einsetzen werde. Bezüglich beider Verkehrsthemen werde sie gerne einen Ortstermin mit dem Staatlichen Straßenbauamt organisieren.


0 Kommentare