26.08.2020, 18:00 Uhr

Goldenes Buch Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert zu Gast im Markt Lappersdorf

 Foto: Seitz Foto: Seitz

Der bayerische Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert hat dem Markt Lappersdorf einen Besuch abgestattet und sich hierbei ins Goldene Buch eingetragen.

Lappersdorf. Die Reise nach Lappersdorf nutzte Weigert auch, um sich bei der Meindl Entsorgungsservice GmbH zu informieren. Es ging hierbei über die aktuellen Herausforderungen der bayerischen Abfall- und Kreislaufwirtschaft bis hin zur Rohstoffversorgung sowie notwendige Verbrennungskapazitäten.

Weigert betonte: „Die Firma Meindl ist mit rund 150 Beschäftigten ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen und repräsentativ für den gesamten Sektor im Freistaat. Gemeinsam mit der Geschäftsführung haben wir über die momentane Situation der Branche und Zukunftsthemen wie die Digitalisierung gesprochen. Gerade im Bereich der Wertstoffströme bieten vernetzte und smarte Anwendungen sowohl den Entsorgungsbetrieben als auch deren Kunden intelligente Lösungen. Dabei denkt und agiert Meindl heute schon als innovativer Entsorger 4.0 und ist zukunftsfest aufgestellt“, so Weigert.

Während der Führung durch den Betrieb erläuterte Geschäftsführer Reinhard Meindl viele Hintergründe und spannte einen weiten Bogen von der Müllabholung in engen Straßen, über technische Standards bei der Entsorgung von Batteriezellen bis hin zu Stoffströmen aus und nach Großbritannien, die sich in Folge des Brexit verändern. „Die bayerische Entsorgungswirtschaft befindet sich wie so viele Branchen aktuell in einer Transformation. Unser Ziel ist, das Know-how zu bündeln, die Akteure zu vernetzen und die Rahmenbedingungen im engen Austausch mit den Unternehmen zu diskutieren“, regte Staatssekretär Weigert die Fortführung des Dialogs mit dem Wirtschaftsministerium an.

Für den Landtagsabgeordneten Tobias Gotthardt ist die Firma Meindl ein regionales Vorzeigeunternehmen, das seine Wettbewerbsfähigkeit Tag für Tag unter Beweis stellt: „Die hohen Anforderungen eines globalen Wertstoff- und Abfallmarktes an dieses Unternehmen zeigen, wie wichtig es ist, lokale Entsorger zu unterstützen, um Arbeitsplätze sowie Wertschöpfung in der Region zu sichern.“

Der Lappersdorfer Bürgermeister Christian Hauner wertete das Treffen ebenfalls als für alle Seiten gewinnbringend. Auch sei man sehr stolz, dass ein innovatives und starkes Unternehmen wie die Firma Meindl hier beheimatet sei. Zum Abschluss verewigte sich Wirtschaftsstaatssekretär Roland Weigert noch gemeinsam mit den Meindl-Geschäftsführern Theresia und Reinhard Meindl im Goldenen Buch des Marktes.


0 Kommentare