25.07.2020, 08:37 Uhr

Politik Linken-Bezirksrätin Marina Mühlbauer wechselt zur CSU

Bezirksrätin Marina Mühlbauer (Mitte) mit dem Kreisvorsitzenden Michael Lehner (hinten rechts), seinen beiden Stellvertreterinnen Bernadette Dechant und Kerstin Gailer (außen) sowie dem zuständigen Ortsvorsitzenden Christoph Schmidbauer (hinten links).  Foto: CSU RegensburgBezirksrätin Marina Mühlbauer (Mitte) mit dem Kreisvorsitzenden Michael Lehner (hinten rechts), seinen beiden Stellvertreterinnen Bernadette Dechant und Kerstin Gailer (außen) sowie dem zuständigen Ortsvorsitzenden Christoph Schmidbauer (hinten links). Foto: CSU Regensburg

Am Freitag, 24. Juli, entschied der Kreisvorstand der CSU Regensburg Stadt, passend zu ihrem Geburtstag, über die Aufnahme der Bezirksrätin Marina Mühlbauer, die Anfang der vergangenen Woche bereits Mitglied der CSU-Fraktion im Oberpfälzer Bezirkstag geworden ist.

Regensburg. Mühlbauer war seit Ende letzten Jahres fraktionslose Bezirksrätin, wurde jedoch 2018 auf der Liste der Linken in das Gremium gewählt. Die Entscheidung, zu den Christsozialen zu wechseln, begründet die junge Bezirksrätin wie folgt: „Inhaltlich haben sich meine Schwerpunkte nicht verändert, es geht mir vor allem um soziale Themen, um Gerechtigkeit und darum, möglichst nah am Menschen zu sein. Wichtig war es mir aber auch, Mitglied in einer Partei zu sein, in der nach einer vernünftigen und pragmatischen Lösung gesucht wird und nicht ideologische Querelen alles überschatten.“

Der CSU-Kreisvorsitzende Michael Lehner freut sich über den Neuzugang in seinem Kreisverband. „Wir haben uns bereits seit mehreren Wochen zu dem ein oder anderen Gespräch getroffen und ich glaube, dass unsere neue Bezirksrätin viel Wertvolles zu unserem Kreisverband beizutragen hat. Sie verantwortet in der Gewerkschaft ver.di die Bereiche Gesundheit und Pflege sowie Bildung und Wissenschaft in der Oberpfalz. Gerade ihre Erfahrung als Gewerkschafterin, ihr Fachwissen über Soziales und ihr Blick auf die Sorgen und Probleme von Arbeitnehmern werden unsere inhaltliche Arbeit sicher bereichern“, so Lehner.

Die Kräfteverhältnisse im Oberpfälzer Bezirkstag verschieben sich damit zugunsten der CSU von sieben auf acht Räte. Die Linkspartei, die nur mit einem Sitz vertreten war, fiel mit dem Austritt von Mühlbauer im Dezember 2019 aus dem Gremium. „Der Bezirkstag wurde zwar was Parteien betrifft dadurch weniger bunt, die Fraktion der CSU aber ein wenig mehr“, schmunzelt Mühlbauer.


0 Kommentare