29.06.2020, 13:12 Uhr

A3-Ausbau Sperrungen Max-Planck-Straße, B15, Universitätsstraße und Graßer Weg aufgehoben

 Foto: Ursula Hildebrand Foto: Ursula Hildebrand

16 Fertigteilträger, mit jeweils rund 28 Tonnen Gewicht und rund 20 Metern Länge wurden in Regensburg von Samstagabend, 27. Juni, bis Sonntagmittag, 28. Juni, für die Erneuerung der südlichen Autobahnbrücke über die Max-Planck-Straße/Bundesstraße B15 eingehoben. Die Brücke wurde im März dieses Jahres abgebrochen und wird bis zum Herbst neu errichtet mit ausreichend Platz für die zukünftig drei Fahrspuren der Autobahn A3. Die nördliche Brücke wurde bereits im vergangenen Jahr erneuert.

Regensburg. Die Max-Planck-Straße/B15 kann seit Sonntag, 13.30 Uhr, in stadteinwärtiger Richtung wieder befahren werden. Stadtauswärts erfolgte die sogenannte Verkehrsfreigabe wie geplant um 14.30 Uhr. Die Max-Planck-Straße/B15 war seit Samstagabend unterhalb der A3 für alle Verkehrsteilnehmer voll gesperrt.

Zeitgleich mit den Arbeiten an der Autobahnbrücke über die Max-Planck-Straße/B15 wurden an den Rändern der südlichen Autobahnbrücken über die Universitätsstraße und den Graßer Weg Abbrucharbeiten durchgeführt – in Vorbereitung für die provisorische Verbreiterungen beider Bauwerke. Hierfür war die Universitätsstraße unterhalb der A3 von Samstagabend, 20.30 Uhr, bis Sonntagfrüh, 1 Uhr, voll gesperrt. Der Graßer Weg war am Sonntag zwischen 2 und 6 Uhr voll gesperrt.

Alle Arbeiten konnten erfolgreich und teils zügiger als geplant umgesetzt werden. Die Autobahndirektion Südbayern dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den Baustellen für ihren Einsatz. Ebenso dankt sie den Anwohnern der Baustellen für Verständnis und Geduld gegenüber den Belastungen durch die teils lärmintensiven Arbeiten und die Straßensperrungen.


0 Kommentare