26.05.2020, 13:44 Uhr

Frische und hohe Qualität Bauernmärkte im Landkreis Regensburg – aus der Region für die Region

Regionale Produkte sind auf den Bauernmärkten der Region sehr gefragt. Foto: Beate GeierRegionale Produkte sind auf den Bauernmärkten der Region sehr gefragt. Foto: Beate Geier

Ob Milch und Brot, Kartoffeln, Gemüse und Obst oder Fleisch, Honig und Spirituosen – auf den Bauern-, Wochen- und Regionalmärkten gelangen die Produkte ohne lange Transportwege und Qualitätsverlust direkt zum Konsumenten. Neben Frische und hoher Qualität garantieren die bäuerlichen Betriebe den Erhalt unserer Kulturlandschaft und prägen so das Gesicht unserer Heimat. Das regionale Angebot ist für die Grundversorgung in der Region Regensburg von unschätzbarem Wert.

Regensburg. Die Regionalentwicklung im Landkreis Regensburg setzt sich seit Jahren für regionale Ressourcen, Produkte und Wirtschaftskreisläufe ein. Dabei sollen regionale Initiativen und das Bewusstsein für die Nachhaltigkeit gestärkt werden. In der jetzigen Krisenzeit werden die Schwächen der globalen Liefer- und Handelsstrukturen sichtbar. Gerade jetzt zeigt sich, wie wichtig es ist, dass dezentrale Strukturen und Wertschöpfungsketten existieren und funktionieren. Der regionale Bezug und die Nähe zum Hersteller geben dem Verbraucher Sicherheit und schaffen Vertrauen, betont die Leiterin der Regionalentwicklung im Landkreis Regensburg, Elisabeth Sojer-Falter. Wer die regionale Ware kauft, stärkt die Wirtschaft vor Ort und tut zugleich Gutes für das Klima.

Johann Mayer, Vorstand des Bauernmarktvereins in der Regensburger Altmühlstraße und Kreisobmann des Bayerischen Bauernverbandes, hat seit Beginn der Corona-bedingten Ausnahmesituation bei Verbraucherinnen und Verbrauchern ein gestiegenes Interesse für regionale Erzeugnisse festgestellt. Das zeige sich auf den Märkten in der Region, die derzeit rege besucht werden und auf denen viele neue Kunden gerade die reiche Produktpalette heimischer Lebensmittel für sich entdecken. „Wir Standbetreiber, aber auch die Betreiber von Hofläden, freuen uns über die gestiegene Wertschätzung für regionale Lebensmittel und hoffen, dass die neuen Kunden den Regionalmärkten dauerhaft treu bleiben“, so Mayer. Seinen Beobachtungen zufolge fördere der Einkauf und direkte Austausch beim Erzeuger auch die kulinarische Experimentierfreude unter den Verbrauchern. Mit durchaus positivem Nebeneffekt: Auf diese Weise würden immer mehr Kinder mitkochen und -backen und so Basiswissen fürs Leben sammeln.

Einen Überblick über die Bauernmärkte in der Region gibt es auf der Homepage des Landkreises im Internet unter www.landratsamt-Regensburg.de. Hier gibt es zudem Informationen über das Angebot heimischer Bauern und Direktvermarkter.


0 Kommentare