29.04.2020, 12:00 Uhr

Spende 10.000 Euro für die Freiwilligenagentur Regensburg

Margit Wild, Erhard Bablok, Andrea Ziegler, Maria Simon, Jürgen Mistol, Brigitte Schlee. Foto: Patricia BraunMargit Wild, Erhard Bablok, Andrea Ziegler, Maria Simon, Jürgen Mistol, Brigitte Schlee. Foto: Patricia Braun

Der Förderverein der Freiwilligenagentur Regensburg hat zu Beginn seiner Jahreshauptversammlung am 4. März eine Spende in Höhe von 10.000 Euro an die Freiwilligenagentur Regensburg des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes überreicht.

Regensburg. Der Vorstand, bestehend aus dem Landtagsabgeordneten Jürgen Mistol, Brigitte Schlee, Margit Wild und Erhard Bablok, ist erfreut darüber, erneut diese hohe Summe der Freiwilligenagentur Regensburg zur Verfügung stellen zu können. Der Vorsitzende Jürgen Mistol bedankte sich bei den Mitgliedern: „Nur durch die vielfältigen Aktivitäten unserer Mitglieder und die großzügigen Spenden ist dies möglich“. Neben Mitgliedsbeiträgen und Spenden trägt besonders der Second-Hand-Shop „Klamotte“ des Fördervereins dazu bei, dass Mittel zur Unterstützung der Freiwilligenagentur Regensburg erwirtschaftet werden können. Zudem nimmt der Förderverein jährlich beim Advent am Bismarckplatz mit einem Verkaufsstand, zusammen mit der Kinder- und Jugendfarm, teil.

Der Förderverein ist eine wichtige Säule bei der Finanzierung der Freiwilligenagentur Regensburg. Weitere Säulen sind die Mittel aus den freiwilligen Leistungen der Stadt Regensburg und die kontinuierliche und zuverlässige Unterstützung durch den Premium-Partner VR-Bank Niederbayern/Oberpfalz eG. Die verbleibenden Kosten trägt der Paritätische Bayern e.V. Bezirksverband Niederbayern/Oberpfalz.

Stadträtin Brigitte Schlee meint: „Die Freiwilligenagentur Regensburg, seit 2018 unter der Leitung von Maria Simon, gehört einfach zu Regensburg – sowohl als Vermittlerin von Freiwilligen wie auch als Trägerin von Projekten im Bereich Jugend-Engagement-Förderung als auch Sprachförderung.“ „Die so wichtige Arbeit der Freiwilligenagentur, die den Zusammenhalt unserer Stadtgesellschaft stärkt, muss mit vielen Mitteln und Möglichkeiten unterstützt werden, deshalb freut mich diese Spendenübergabe natürlich sehr“, betont Jürgen Mistol.

Sehr herzlich bedanken sich Maria Simon, Leiterin der Freiwilligenagentur und Andrea Ziegler, Bezirksgeschäftsführerin des Paritätischen Niederbayern/Oberpfalz für die stattliche Spende. Maria Simon, die Leiterin der Freiwilligenagentur und die Freiwillige Daniela Völk vermitteln unentgeltlich und unabhängig all die Engagierten, die freiwillig helfen wollen. Seit der Gründung im Jahr 1998 kommen stetig neue Interessentinnen und Interessenten zur Freiwilligenagentur, die sich für andere einsetzen wollen, aber nicht wissen, wo für sie passende Einsatzstellen sind. „Wir haben Kontakt zu über 300 gemeinnützigen Einrichtungen in Regensburg und können von daher passgenau vermitteln“, so Simon. Kinder und Jugendliche in Betreuungseinrichtungen werden bei den Hausaufgaben unterstützt, Geflüchtete beim Deutschlernen, ältere Menschen in Seniorenheimen oder auch zu Hause erhalten Gesellschaft oder Einkaufshilfe, Kleinkinder werden in Gruppen betreut oder bei der Kinder- und Jugendfarm, Bürounterstützung wird vermittelt, um nur einige Beispiele zu nennen. Die Freiwilligenagentur ist als Informationsknotenpunkt und Förderer freiwilliger Tätigkeiten unabdingbar.


0 Kommentare