20.04.2020, 14:02 Uhr

Pandemie „Geschlossene Grenzen sind wie Gift für unsere europäische Idee“

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Der Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt, Vorsitzender des Europaausschusses im Bayerischen Landtag und stellvertretendes Mitglied im Europäischen Ausschuss der Regionen, hat zur Äußerung von Tschechiens Präsident Zeman, die Grenzen wegen Corona für mindestens ein Jahr geschlossen zu halten, Stellung genommen.

Kallmünz/München. „Unser Nachbarland Tschechien macht in dieser Krise vieles vorbildhaft und richtig – die Maskenpflicht etwa oder der konkrete Fahrplan für Gastronomie, Einzelhandel und Kirchen. Da können wir voneinander lernen. Wenig hilfreich dagegen scheinen mir die jüngsten Aussagen des tschechischen Präsidenten zur langfristigen, einjährigen Schließung der Grenzen. Geschlossene Grenzen sind wie Gift für unsere europäische Idee – wirtschaftlich, politisch und menschlich. Unser aller Ziel ist die Rückkehr zum grenzenlosen, pulsierenden Europa – auch ohne zwingend konkrete Zeitangaben. Ich bin mir sicher: Bayern will das Miteinander im Herzen Europas – von Arbeitsmarkt und Handwerk über Handel und Bildung bis hin zu Tourismus und Kultur - so bald als verantwortbar und möglich, wiederbeleben. Ich meine, das ist auch im Sinne der Tschechischen Republik und ihrer Bürger. Wir als Freie Wähler jedenfalls bekennen und nachdrücklich und leidenschaftlich zur gelebten, bayerisch-tschechischen Freundschaft.“


0 Kommentare