26.03.2020, 18:22 Uhr

Corona-Epidemie Regensburger Wohltätigkeitsstiftung stellt Hilfsfonds zur Verfügung

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Regensburger Wohltätigkeitsstiftung, eine von der Stadt Regensburg verwaltete Stiftung, stellt einen Hilfsfonds in Höhe von zunächst 50.000 Euro für Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung, die auf Grund der aktuellen Pandemie in einer finanziellen Notlage sind.

Regensburg. „Es ist mir wichtig, dass neben allen Hilfspaketen für Unternehmen auch die Privatpersonen nicht vergessen werden. Wir wollen in dieser Zeit für alle Bürgerinnen und Bürger da sein“, so Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer.

Antragstellung und Kontakt

Anträge können alle Privatpersonen stellen, die ihren Wohnsitz in Regensburg haben. Gewerbetreibende sind hierbei ausgeschlossen. Vorrangig sind alle staatlichen Unterstützungsleistungen heranzuziehen.

Der Antrag auf Gewährung einer Zuwendung aus Stiftungsmitteln ist unter www.regensburg.de abrufbar. Dieser kann per Post an die angegeben Adresse oder per Mail an stiftungsverwaltung@regensburg.de geschickt werden.

Telefonisch ist die Stiftungsverwaltung von Montag bis Freitag von 8.30 bis 12 Uhr und Donnerstag von 14 bis 16 Uhr unter der Rufnummer 507-2544 zu erreichen. Eine persönliche Antragstellung ist aktuell leider nicht möglich.

Spenden

Spenden zu Gunsten des Hilfsfonds „Corona“ sind möglich an

Regensburger Wohltätigkeitsstiftung

IBAN: DE06 7505 0000 0000 1454 90

Sparkasse Regensburg

Verwendungszweck: Hilfsfonds Corona

Spendenquittungen ab 200 Euro werden automatisch an die Spender versandt.


0 Kommentare