24.03.2020, 20:51 Uhr

Pandemie Tobias Gotthardt begrüßt Hilfen des Freistaats für Corona-Patienten aus Italien

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Der Freistaat Bayern setzt ein starkes Zeichen der Humanität: So werden schwer kranke Italiener zur Behandlung in bayerischen Krankenhäusern aufgenommen. Außerdem soll Bayern im Rahmen seiner Möglichkeiten medizinisches Gerät in der aktuellen Corona-Pandemie zur Verfügung stellen.

Kallmünz/München. Der Regensburger Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt, Vorsitzender des Europaausschusses, begrüßte diesen Schritt: „Gerade in der jetzigen Krisensituation ist es wichtig, dass wir alle zusammenstehen und uns unterstützen.“ Die Hilfe begrüßte Gotthardt: „Wir leben gerade in dieser aktuellen Pandemie den europäischen Gedanken und unterstützen uns gegenseitig. Das macht gerade in der jetzigen Zeit Mut für die Zukunft: Das ist der konkrete europäische Geist, den wir an anderer Stelle grad so schmerzlich vermissen.“


0 Kommentare