23.03.2020, 20:54 Uhr

Kommunalwahl OB-Stichwahl in Regensburg – Stimmzettel werden erst am Montag ausgezählt

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Aufgrund der Corona-Pandemie ist verfügt, dass die Stichwahlen am 29. März 2020 ausschließlich als Briefwahlen durchzuführen sind.

Regensburg. Vor dem Hintergrund der vorläufigen Ausgangsbeschränkungen in Bayern zur Reduzierung und Vermeidung von unmittelbaren Kontakten, wird die Auswertung der Stichwahl in Regensburg zentral ab Montag, 30. März, 8.30 Uhr in mehreren noch zu benennenden Briefwahlvorständen im Bürger- und Verwaltungszentrum vorgenommen. Die Stadt wird hierbei nur eigene Bedienstete einsetzen.

Die ursprünglich für die Auszählung vorgesehenen 74 Briefwahlbezirke mit fast 600 ehrenamtlichen Wahlhelfern werden auf circa drei Briefwahlbezirke deutlich reduziert. Die Auswertung wird damit deutlich länger dauern. Das Ergebnis der Stichwahl kann damit frühestens am Montagabend feststehen. Je nach Höhe der Wahlbeteiligung kann sich die Ermittlung des Ergebnisses auch noch um ein bis zwei Tage verzögern. Im Interesse der Gesundheit der Wahlhelfer nimmt die Stadt Regensburg diese Verzögerung bei der Ermittlung des Ergebnisses aber bewusst in Kauf.

Informationen zur Stichwahl am 29. März 2020 auch unter www.regensburg.de.


0 Kommentare