20.03.2020, 10:02 Uhr

Katastrophenfall Regierung der Oberpfalz schränkt Behördenbesuche ein

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen in der Coronavirus-Pandemie und der Feststellung des bayernweiten Katastrophenfalls werden die Behördenbesuche bei der Regierung der Oberpfalz eingeschränkt.

Regensburg. Die Maßnahme dient der Vermeidung aufschiebbarer Behördenkontakte und der Konzentration der Verwaltungsaufgaben.

Besucherinnen und Besucher werden gebeten, Behördenbesuche bei der Regierung der Oberpfalz vorerst zu vermeiden und soweit wie möglich die Kontaktaufnahme per Post, per Mail an poststelle@reg-opf.bayern.de oder unter der Telefonnummer 0941/ 5680-0 vorzunehmen.

Eine persönliche Vorsprache auch bei der Apostillenstelle ist nur in besonderen Fällen und nach vorheriger Ankündigung unter der Telefonnummer 0941/ 5680-1209 möglich.

Apostillen und Beglaubigungen für das Ausland können aber auch auf dem Schriftweg erteilt werden.

Weitere aktuelle Informationen findet man auf der Website www.regierung.oberpfalz.bayern.de.


0 Kommentare