20.03.2020, 09:45 Uhr

Kommunalwahlen Ergebnisse aus dem Landkreis Regensburg – das sind die Wahlsieger und hier geht‘s in die Stichwahlen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Auch in 40 der 41 Kommunen im Landkreis Regensburg wurde am Sonntag, 15. März, gewählt.

Landkreis. Die meisten Bürgermeisterinnen und Bürgermeister stehen fest! Einige wenige müssen in die Stichwahl.

In diesen Gemeinden steht das Ergebnis fest:

Altenthann: Harald Herrmann mit 76,25 Prozent

Bach: Thomas Schmalzl mit 86,03 Prozent

Barbing: Hans Thiel mit 67,34 Prozent

Beratzhausen: Matthias Beer mit 64,09 Prozent

Bernhardswald: Florian Obermeier mit 52,67 Prozent

Brennberg: Irmgard Sauerer mit 90,03 Prozent

Brunn: Karl Söllner mit 90,37 Prozent

Deuerling: Diethard Eichhammer mit 83,44 Prozent

Duggendorf: Thomas Eichenseher mit 63,72 Prozent

Hagelstadt: Thomas Scheuerer mit 81,04 Prozent

Hemau: Herbert Tischhöfer mit 63,74 Prozent

Holzheim am Forst: Andreas Beer mit 68,30 Prozent

Köfering: Armin Dirschl mit 87,91 Prozent

Laaber: Hans Schmid mit 53,8 Prozent

Lappersdorf: Christian Hauner mit 54,41 Prozent

Mintraching: Angelika Ritt-Frank mit 69,43 Prozent

Mötzing: Reinhard Knott mit 91,93 Prozent

Neutraubling: Harald Stadler mit 51,89 Prozent

Nittendorf: Helmut Sammüller mit 71,44 Prozent

Obertraubling: Rudolf Graß mit 53,52 Prozent

Pentling: Barbara Wilhelm mit 53,83 Prozent

Pettendorf: Eduard Obermeier mit 50,9 Prozent

Pfakofen: Christian Gangkofer mit 67,93 Prozent

Pfatter: Johann Biederer mit 56,23 Prozent

Pielenhofen: Rudolf Gruber mit 62,76 Prozent

Regenstauf: Josef Schindler mit 63,45 Prozent

Riekofen: Johann Schiller mit 95,84 Prozent mit

Schierling: Christian Kiendl mit 69,87 Prozent

Sinzing: Patrick Grossmann mit 62,39 Prozent

Sünching: Robert Spindler mit 75,61 Prozent

Wenzenbach: Sebastian Koch mit 70,94 Prozent

Wiesent: Elisabeth Kerscher mit 93,19 Prozent

Wörth an der Donau: Josef Schütz mit 78,60 Prozent

Wolfsegg: Roland Frank mit 76,48 Prozent

Diese Gemeinden müssen in die Stichwahl: Aufhausen, Donaustauf, Tegernheim, Thalmassing und Zeitlarn

Die Stichwahl findet am Sonntag, 29. März, statt. Alle Wählerinnen und Wähler erhalten die Unterlagen für die Briefwahl zugesandt. Wahllokale wird es wegen der Corona-Epidemie nicht geben.


0 Kommentare