14.03.2020, 09:11 Uhr

Kommunalwahl Regensburger ÖDP sagt alle Infostände ab

 Foto: Julia Bellinhausen Foto: Julia Bellinhausen

Die Regensburger ÖDP informiert, „dass wir uns schweren Herzens entschlossen haben, unsere Infostände vollständig abzusagen. Wir vertrauen wie beim Klimawandel auf die Aussagen der Wissenschaftler und daher müssen wir dies auch beim Coronavirus tun. Da bleibt nur eine Absage der geplanten Infostände“.

Regensburg. Auch wenn die Verantwortlichen nicht davon ausgehen, dass am Infostand eine direkte Gefährdung besteht, wollen sie dennoch verantwortungsvoll handeln und jedes Risiko bestmöglich vermeiden. „Wir bedauern dies diesmal besonders, weil wir zu einen mit insgesamt drei Infoständen an zwei Tagen und am Samstag mit zwei gleichzeitigen Infoständen sehr präsent gewesen wären. Das haben wir bisher noch nie leisten können, aber dank der deutlich gestiegenen Zahl unser Unterstützer und vieler aktiven Listenkandidaten haben wir die höchste Infostandanzahl jemals erreicht.“ Zum anderen schmerze der Ausfall am Samstag, „weil wir mit unserem Antrag die Plastiktüten auf den Wochenmärkten zu verbieten die Verpackungsmöglichkeiten der Verkäufer beschnitten haben – was uns durchaus Kritik einbrachte –, aber morgen hätten wir auf dem Markt wiederverwertbare Obst- und Gemüsesäcke aus 100 Prozent Baumwolle kostenlos verteilt, um nicht nur Verbote auszusprechen, sondern auch Lösungen zu bieten!“ Jetzt müssen diese Aktion erst einmal verschoben werden – „vielleicht legen wir am Samstag einige am Kumpfmühler Markt noch aus, aber der Rest wird dann irgendwann zum Einsatz kommen“.

Als Trostpflaster für alle, die jetzt mehr zu Hause sein wollen/müssen, empfehlen die ÖDPler den Podcasts, die sie speziell für Regensburg aufgenommen haben. „Das sorgt für Abwechslung und beinhaltet vielleicht für den einen oder anderen noch einige Anregungen für die Regensburger Lokalpolitik und die Wahl übermorgen!“ Die neueste Ausgabe ist raus und zu finden unter www.oedp-podcast-regensburg.de.


0 Kommentare