21.02.2020, 08:19 Uhr

Herzenswunsch-Krankenwagen CSU-Stadtratsfraktion und CSU-Ortsverband Stadtosten spenden 1.000 Euro

Die CSU-Stadträtin OB-Kandidatin Dr. Astrid Freudenstein mit dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Josef Zimmermann sowie den Stadträten Jürgen Eberwein, Erich Tahedl und Bernadette Dechant zusammen mit Diözesanreferentin Alexandra Bengler bei der Überreichung des Schecks. Foto: CSU RegensburgDie CSU-Stadträtin OB-Kandidatin Dr. Astrid Freudenstein mit dem Fraktionsvorsitzenden Dr. Josef Zimmermann sowie den Stadträten Jürgen Eberwein, Erich Tahedl und Bernadette Dechant zusammen mit Diözesanreferentin Alexandra Bengler bei der Überreichung des Schecks. Foto: CSU Regensburg

Am Donnerstag, 20. Februar, können sich die Malteser über 1.000 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen freuen. Die CSU im Stadtosten konnte Spenden über 380 Euro sammeln, die von der CSU-Fraktion auf 1.000 Euro aufgestockt wurden.

Regensburg. „Wir runden den Betrag gerne auf 1.000 Euro auf, weil es uns ein Anliegen ist, dass in Regensburg die letzten Wünsche von Kranken erfüllt werden können“, so CSU-Fraktionsvorsitzender Dr. Josef Zimmermann. Die Spende kommt dem Herzenswunsch-Krankenwagen zugute, der schwerkranke Menschen zu ihrem Wunschort fährt.

Stadträtin Bernadette Dechant betont: „In einem besonders ausgestatteten und fachlich besetzten Krankenwagen werden Todkranke dorthin gebracht, wo sie alleine und ohne Hilfe nicht mehr hinkommen. Eine wirklich tolle und wichtige Arbeit am Menschen. Selbstverständlich wollen wir einen Anteil daran leisten.“

Dieser Dienst ist für die Betroffenen kostenlos und wird rein über Spenden finanziert. Alexandra Bengler, Diözesanreferentin für Spenden bei den Maltesern, freut sich sehr über die Unterstützung. „Wir konnten bereits über 20 sehr persönliche Wünsche erfüllen und diese Spende bringt uns wieder einen Schritt näher zu dem geplanten neuen Herzenswunsch-Krankenwagen.“


0 Kommentare