20.02.2020, 23:16 Uhr

FDP-Veranstaltung „Wir müssen endlich den Baustau in Bayern auflösen“

 Foto: Büro Föst Foto: Büro Föst

Wie wird Wohnen günstiger? Diese zentrale Frage stellten sich Daniel Föst, Landesvorsitzender der FDP Bayern sowie bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, und Tarek Carls-Littwin, Stadtratskandidat für die FDP in Regensburg auf Platz 5 und JuLis-Spitzenkandidat.

Regensburg. Zusammen mit den Jungen Liberalen Regensburg wurde in der Gaststätte Gravenreuther, über die Wohnungspolitik auf Bundes- und Landesebene sowie in Regensburg diskutiert.

Carls-Littwin erklärt: „Wohnen ist die drängendste soziale Frage unserer Zeit. Soziale und gesellschaftliche Probleme lösen wir am effektivsten, wenn wir die Kosten für Wohnen reduzieren. Das ist nicht zuletzt die Aufgabe der Kommunen. In den nächsten Jahren müssen wir alle Hebel in Bewegung setzen, um mehr, schneller und günstiger zu bauen.“

Föst sieht hohen Nachholbedarf beim Thema Bauen. „Wir müssen endlich den Baustau in Bayern auflösen. Fehlende Flächen und der Fachkräftemangel bremsen den so wichtigen Neubau. Wir müssen in den Kommunen Flächen reaktivieren, Gewerbebrachen umwidmen, intelligent nachverdichten aber auch neue Baugebiete ausweisen. Die Bauwirtschaft kann das leisten, wenn die Chancen der Digitalisierung endlich genutzt werden. Das gilt aber nicht nur für Planen und Bauen, sondern auch für die Genehmigungen. Wir brauchen endlich die vollständig digitale Baugenehmigung und eine Digitaloffensive in den Ämtern. Nur wenn wir neuen Wohnraum schaffen, werden Mieten wieder bezahlbar.“


0 Kommentare