13.02.2020, 10:45 Uhr

Kommunalwahlen Dr. Astrid Freudenstein holt zum Wahlkampfendspurt Markus Söder und Friedrich Merz nach Regensburg

Dr. Astrid Freudenstein und Friedrich Merz.  Foto: privatDr. Astrid Freudenstein und Friedrich Merz. Foto: privat

Die CSU Regensburg geht in die heiße Phase des Wahlkampfs: Sowohl der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder, als auch der heiß gehandelte Friedrich Merz von der CDU sind der Einladung der Regensburger OB-Kandidatin Dr. Astrid Freudenstein gefolgt. Beide kommen im März nach Regensburg.

Regensburg. Am Mittwoch, 4. März, wird es um 18 Uhr im Regina Kino ein Stadtgespräch zwischen dem Bayerischen Ministerpräsidenten und der Regensburger OB-Kandidatin der CSU geben, moderiert vom Generalsekretär der CSU, Markus Blume. Astrid Freudenstein freut sich über den Besuch aus München: „Das wird ein unterhaltsamer Abend in entspannter Kino-Atmosphäre. Ich freue mich auf unsere Gäste und auf das launige Gespräch mit dem Ministerpräsidenten“, so Freudenstein. Der Regensburger CSU-Vorsitzende, Stadtrat Michael Lehner, bittet um Anmeldungen per Mail an buero@csu-rgbg.de. Er verspricht viele spannende Einblicke an diesem unterhaltsamen und informativen Abend.+

Auch in Berlin hat Dr. Astrid Freudenstein ihre Kontakte spielen lassen: Friedrich Merz hat die Einladung aus Regensburg gerne angenommen und absolviert hier einen von insgesamt nur zwei Wahlkampfbesuchen in Bayern. Am Freitag, 13. März, wird der Vizepräsident des Wirtschaftsrates der CDU gemeinsam mit Dr. Astrid Freudenstein im Regensburger Kolpinghaus zum Thema „Worauf es jetzt ankommt!“ sprechen. Beginn der Großveranstaltung ist um 17 Uhr. 550 Plätze stehen im Kolpinghaus zur Verfügung, die Organisation hat die Mittelstandsunion der Regensburger CSU unter dem Vorsitz von Dipl-Kfm. Thomas Zeilhofer übernommen. „Ich verspreche einen spannenden Abend mit einem hoch spannenden Friedrich Merz!“, so Astrid Freudenstein. In dieser Woche hatte sich Freudenstein bereits in Berlin zum Frühstück mit Friedrich Merz getroffen, um den Regensburg-Besuch zu besprechen: „Friedrich Merz kennt Regensburg, er war zuletzt im Sommer kurz zu Besuch. Er freut sich sehr auf den 13. März!“.


0 Kommentare