12.02.2020, 11:52 Uhr

Kommunalwahlen Zwei Frauen und zwei Männer bewerben sich um den Chefsessel im Landratsamt Regensburg

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Alle eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistags und der Landrätin/des Landrats sind gültig. Zu dieser Entscheidung kam der Wahlausschuss in seiner Sitzung am Dienstag, 4. Februar, im Landratsamt Regensburg.

Landkreis Regensburg. Der Wahlleiter für den Landkreis Regensburg, Maximilian Sedlmaier, gab bekannt, dass der Wahlausschuss folgende acht eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl des Kreistags einstimmig zugelassen hat: Christlich-Soziale Union in Bayern e. V. (CSU), Bündnis 90/DIie Grünen (GRÜNE), Freie Wähler, Alternative für Deutschland (AfD), Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Freie Demokratische Partei (FDP), Ökologisch-Demokratische Partei/Parteifreie Umweltschützer (ÖDP/PU) und Die Linke.

Ebenso hat der Wahlausschuss folgende vier Wahlvorschläge für die Wahl der Landrätin/des Landrats für zulässig erklärt: Rainer Mißlbeck (CSU), Sonja Kessel (Grüne, Tanja Schweiger (Freie Wähler) und Reinhard Peter (SPD).

Zur Bekanntmachung der zugelassenen Wahlvorschläge erscheint auch ein Sonderamtsblatt, das auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-regensburg.de (Landratsamt-Amtsblatt) einsehbar ist. Dort sind alle Kandidatinnen/Kandidaten gelistet, die für den jeweiligen Wahlvorschlag zur Kommunalwahl antreten.

Weitere Informationen zu den Fristen/Terminen im Zusammenhang mit der Kommunalwahl 2020 enthält auch der Wahlkalender des Bayerischen Landesamtes für Statistik unter www.statistik.bayern.de, Bereich Wahlen, Kommunalwahlen, Wahlkalender.


0 Kommentare