07.02.2020, 15:18 Uhr

Wahlkampf Frauen-Union fordert weiteren Familienstützpunkt im westlichen Landkreis Regensburg

 Foto: Martina Kunz Foto: Martina Kunz

Die Gaststätte Vieracker war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Frauen-Union-Ortsverbände Beratzhausen, Laaber und Naabtal zur Veranstaltung „Netzwerkstatt für Familien im Westlichen Landkreis“ eingeladen hatten.

LANDKREIS REGENSBURG. Die engagierten Veranstalterinnen informierten über das Landkreisangebot für Beratung, Hilfe und Begleitung rund um das Thema Familie. "Jede Familie hat andere Bedürfnisse und Sorgen. Wir wollen Angebote schaffen, um darauf Antworten zu geben", meint Bettina Willamowski. Die Moderation des Abends übernahm Martina Zehentbauer (FU Laaber).

Bettina Willamowski (FU Naabtal) referierte über das Thema „alleinerziehende Eltern“. Bettina Lassleben (FU Beratzhausen) informierte über die Arbeit der Familienstützpunkte. "Familienstützpunkte stehen für zielgerichtete Hilfe und Informationen rund um die Familie. Hier sind Sozialpädagogen beschäftigt, die eine helfende und begleitende Hand für Familien bieten. Die Palette an Angeboten ist riesengroß. Neben dem Kontakten und Austausch von Familien, zum Beispiel bei Kochkursen oder Informationen zur gesunden Ernährung, wird auch konkrete Unterstützung im Familienalltag angeboten. Wichtig ist auch die Möglichkeit der Benennung von Therapeuten, die ganz gezielt auf Spezialisten verweisen und Präventionsmaßnahmen anbieten“, so Lassleben.

Weitere interessante Impulse gab es von Ulrike Kranzbühler, die über ihre Kindertagespflegeeinrichtung „Knierutscher“ in Beratzhausen berichtete, sowie von Dana Gurrath-McEwen, die als Kinder- und Jungendpsychotherapeutin im Landkreis tätig ist und der Kinderrechte eine Herzensangelegenheit sind. Nach den Fachvorträgen waren sich alle Besucher einig, dass Familienstützpunkte ein wichtiges und hilfreiches Angebot sind, die es flächendeckend geben sollte. Im westlichen Landkreis gibt es bisher leider nur einen Stützpunkt in Nittendorf. Doch das Einzugsgebiet ist groß, Interesse und Bedarf vorhanden. Deshalb resümierten die Veranstalterinnen, dass unbedingt ein weiterer Familienstützpunkt geschaffen werden soll. Die Vorsitzende der Frauen-Union Regensburg-Land, Sylvia Stierstorfer, der Laaberer Bürgermeister Hans Schmid und CSU-Landratskandidat Rainer Mißlbeck begrüßten diese Initiative und sagten ihre Unterstützung zu.


0 Kommentare