04.02.2020, 20:41 Uhr

„Wechsel mit Weitblick“ Vereinsschule des Landkreises informiert über die Nachfolge im Vereinsvorstand

Workshoparbeit und intensiver Austausch stehen im Zentrum des Fachtags zur Vorstandsproblematik bei Vereinen am 15. Februar im Landratsamt. (Foto: Helmut Koch)Workshoparbeit und intensiver Austausch stehen im Zentrum des Fachtags zur Vorstandsproblematik bei Vereinen am 15. Februar im Landratsamt. (Foto: Helmut Koch)

„Wechsel mit Weitblick: Nachfolge im Vereinsvorstand“ – so lautet der Titel des Fachtags der aktuellen Vereinsschul-Reihe des Landkreises am Samstag, 15. Februar, von 10 bis 16 Uhr im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes.

LANDKREIS REGENSBURG „Viele Vereine können ein Lied davon singen, wie schwierig die Besetzung von Führungspositionen ist“, erklärt die Leiterin der Freiwilligenagentur, Dr. Gaby von Rhein, den Hintergrund der Veranstaltung. „Obwohl die Nachbesetzung der Vorstandsämter eine existenzielle Notwendigkeit für Vereine ist, wird sie in der alltäglichen Arbeit oft nicht mitgedacht. Vereinsgründerinnen und -gründer starten voller Herzblut und Engagement in ihr Projekt. Neue Vorstände kümmern sich um alles, damit der Verein weiterläuft und gut gedeiht.“ Dabei würden mittel- und langfristige Veränderungen oder die Möglichkeit, das Vereinsgeschäft irgendwann nicht mehr machen zu können oder zu wollen, meist so lange ignoriert, bis es nicht mehr anders geht. „Und dann steht man da und findet niemanden, der ein Amt übernehmen und den Verein in die Zukunft führen möchte“, beschreibt Dr. Gaby von Rhein die gar nicht seltene Krisenlage.

Ziel des Fachtags, für den die Freiwilligenagentur Beate Mies, eine Kommunikations- und Führungstrainerin aus Köln als Referentin gewinnen konnte, ist das Herausfiltern der Stellschrauben, an denen Vereine drehen können, um Vorstandsarbeit leistbar und möglichst attraktiv zu machen. Nicht äußere Faktoren wie die rechtlichen Rahmenbedingungen von Vereinsarbeit oder die zunehmende Bürokratie, unter denen viele Vorstände leiden, stehen im Zentrum. „Uns geht es um das, was Vereine selbst in der Hand haben, was sie tun können, um das Miteinander im Verein und damit auch die Vorstandsnachfolge besser in den Griff zu bekommen“, sagt Beate Mies. „Vorstandsarbeit kann und sollte natürlich auch Spaß machen. Sie muss nur entsprechend gestaltet sein! Das ist Arbeit, aber vieles ist möglich!“

Die Teilnahme am Fachtag ist kostenlos. Die Freiwilligenagentur empfiehlt, jeweils zu zweit zu kommen, damit die Impulse aus dem Fachtag von zwei Vertretern in den Verein hineingetragen werden können. Anmeldungen (erforderlich!) unter www.landkreis-regensburg.de oder direkt bei der Freiwilligenagentur (Mail: freiwilligenagentur@lra-regensburg.de; Telefonnummer: 0941/ 4009-638 oder -414).


0 Kommentare