24.01.2020, 13:50 Uhr

Gute Nachrichten Abschluss der Altlasten-Untersuchung noch im Frühjahr

Tobias Gotthardt und Bernhard Pscheidt machten sich ein Bild vor Ort. (Foto: Seitz)Tobias Gotthardt und Bernhard Pscheidt machten sich ein Bild vor Ort. (Foto: Seitz)

„Das Thema der Altlasten ist Chefsache im Umweltministerium“, sagt der für den Landkreis Neustadt/Waldnaab zuständige Landtagsabgeordnete Tobias Gotthardt. Er selbst stehe im regelmäßigen Austausch mit Umweltminister Glauber. Von dort gibt es nun auch gute Nachrichten in Sachen Sanierungsuntersuchung.

LANDKREIS NEUSTADT AN DER WALDNAAB „Sowohl für das Hofbauer-Areal in Altenstadt als auch für das Gelände der ehemaligen Firma Tritschler in Neustadt kommt der Abschlussbericht der Gesellschaft zur Altlastensanierung in Bayern zur Sanierungsuntersuchung noch in diesem Frühjahr“, so Gotthardt. Dies sei Voraussetzung, um in einem nächsten Schritt die Prüfung der Sanierungsvarianten mit Kostenschätzung durchzuführen und damit den Weg zu ebnen für eine potentielle Nachnutzung. „Darauf warten die betroffenen Gemeinden seit Jahren, da die belasteten Flächen zu den Kernelementen der gemeindlichen Fortentwicklung zählen“, so Gotthardt. Entsprechend prioritär werde das im Umweltministerium behandelt.

Erst diese Woche hatte Gotthardt einen Vorschlag der Bürgermeister-Kandidaten Bernie Pscheidt und Gerhard Steiner aufgegriffen, die eine Ansiedlung des auszulagernden Landesamtes für Finanzen in Neustadt vorgeschlagen hatten. „Besprochen ist mit dem Koalitionspartner eine Auslagerung in den Raum Weiden. Mit Neustadt liegen wir da sehr gut“, so Gotthardt.


0 Kommentare