08.01.2020, 15:00 Uhr

Autofahrer um Vorsicht gebeten Gehölzpflegearbeiten zwischen Beratzhausen und Kallmünz

(Foto: danymages/123RF)(Foto: danymages/123RF)

Seit Dienstag, 7.Januar 2020, haben die Gehölzpflegearbeiten des Staatlichen Bauamts Regensburg im Zuge der Staatsstraße 2041 von Beratzhausen bis zur Einmündung in die Staatsstraße 2165 südlich von Kallmünz begonnen. Die Gehölzpflegearbeiten werden bis voraussichtlich bis Ende Februar 2020 andauern.

BERATZHAUSEN Die Arbeiten sind aus Gründen der Verkehrssicherheit und der Bestandserhaltung der Straßenbepflanzung notwendig, da der Bewuchs im Laufe der Jahre zu dicht und zu hoch geworden ist. Bei ungünstigen Witterungsverhältnissen insbesondere bei starkem Wind und erheblicher Schneelast sind die Gehölze extrem bruchgefährdet, so dass diese auf die Straße fallen können. Auch muss das Lichtraumprofil der Staatsstraße wieder freigeschnitten werden.

Für auftretende Verkehrsbehinderungen bittet das Staatliche Bauamt Regensburg alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis und um erhöhte Vorsicht im Baustellenbereich.


0 Kommentare